Buchvorstellung

 

Heute melde ich mich mit einem etwas anderem Beitrag bei euch, denn ich möchte euch anlässlich einer Neuerscheinung von Sarah Neumann, darüber informieren, was euch so im Buch erwartet. Es geht heute um ihren neuen Roman „Herz im Kopf“, der wie man dem Klappentext entnehmen kann, direkt ins Herz gehen soll. Damit ihr aber nicht ganz im Dunkeln tappt, habe ich euch mal die wichtigsten Daten zusammen gepackt und ein kleines Interview betreffend dem neuen Roman für euch mit Sarah geführt. 

Wir wünschen euch viel Spass beim Lesen. 

 

 

 

Informationen zum Buch: 

 

Titel: Herz im Kopf

Autor: Sarah Neumann

Genre: Liebesroman

Verlag: Drachenmond Verlag

Coverdesign: Rica Aitzetmüller

Ausgaben: eBook und Softcover

Erscheinungsdatum: 21.Oktober 2016

Preise: eBook 3,99 €; Softcover 12,00 €

 

Klappentext:

 

Auf der Suche nach dem Mann fürs Leben meldet sich Robin auf einem Datingportal an. Als sie wegen eines Unfalls nicht zum Kennenlernen erscheinen kann, bittet sie ihre Zwillingsschwester Alexis einzuspringen. Sie soll sich für Robin ausgeben und den perfekten Mann für Ihre Schwester finden. Dort trifft Alexis auf Matt,  der sie nicht nur vergessen lässt, wieso sie eigentlich zu dieser Veranstaltung gegangen ist, sondern auch noch als ihr neuer Kollege auftaucht und ihre Gefühlswelt gehörig auf den Kopf stellt.

 

Und nun gibt's für euch ein kleines Interview mit der Autorin, in dem sie ein bisschen was rund um ihr neues Buch und ihre Entstehung erzählt. So bekommt ihr noch einen intensiveren Einblick in die neue Geschichte von „Herz im Kopf“:

 

Alisea: 

Deine bisher erschienen Bücher waren alle im Bereich Fantasy angesiedelt, mit einem guten Schuss Romantik und Liebe. Wo wird dein neues Buch zu finden sein, oder wird auch das wieder eine Mischung aus zwei Genren sein?

Sarah: 

Herz im Kopf ist mein erster reiner Liebesroman. Es war nicht leicht, keine Fantasy einfließen zu lassen, eine Herausforderung für sich 😉 Meine Muse hat auch bereits neue Ideen für einen Liebesroman, aber jetzt möchte ich erst ein wenig Fantasy schreiben.


Alisea: 

Wird das neue Buch von dir zentrale Themen beinhalten oder wird es eher ein reiner Unterhaltungsroman sein?

Sarah: 

Puh. Also ich habe sicher das ein oder andere „zentrale Thema“ angesprochen, aber Ziel war eigentlich, einen Unterhaltungsroman zu schreiben. Die enge Beziehung der Zwillinge, Altlasten aus vergangenen Zeiten und Überwindung tiefsitzender Ängste werden behandelt – aber die Liebesgeschichte zwischen Alexis und Matt steht im Vordergrund von Herz im Kopf.


Alisea: 

Wie kam dir die Idee, einen so ganz anderen Roman zu schreiben als bisher?

Sarah: 

Tja, diese Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten. Ich habe im Radio das Lied „Herz über Kopf“ gehört und meine Muse schrieb fleißig Ideen mit. Irgendwie hat sich das dann einfach ergeben. Drumherum künstlich eine fantastische Welt aufzubauen, wirkte irgendwie unpassend. Da habe ich ihre Herausforderung angenommen, den Roman ohne Fantasy zu schreiben.

 

Alisea:

Ein Roman mit Verwechslungsgefahr, basiert die Geschichte auf einem realen Ursprung oder war das eine fiktive Idee, die dich einfach nur begeistert hat?

Sarah: 

Ich bin schon immer von Zwillingen fasziniert gewesen. Es heißt, wenn dem anderen etwas zustößt oder es ihm schlecht geht, spürt der andere das. Es gibt auch sehr viel Aberglauben in alten Naturvölkern darüber, dass sich Zwillinge in mehr als nur einem meiner Bücher wiederfinden werden – demnächst zum Beispiel im zweiten Teil meiner Kobold-Saga. Realen Ursprung in Bezug auf mein Leben gibt es hier allerdings nicht.

 

Alisea:

Welcher Charakter ist dein persönlicher Liebling und sollten von Leser sehr aufmerksam beäugt werden? Gibt es überhaupt einen Liebling für dich oder magst du sie alle gleich gern? 

Sarah: 

Ich glaube, beim Schreiben eines Buches ergibt sich früher oder später immer ein Lieblingscharakter. Ich würde Alexis zwar nicht als meinen Liebling bezeichnen (dafür mag ich Matt viel zu sehr), aber ich kann mich mit ihr sehr gut identifizieren. Sie stürzt sich immer sofort in die Arbeit, wenn sie vor etwas flieht, schottet sich durch ihre professionelle Art von den Kollegen ab und lässt nicht viele an sich heran, nicht viele das sehen, was wirklich in ihr vorgeht. Die Beziehung zu ihrer Schwester ist für sie ein wichtiger Anker in all den unwägbaren Situationen, der einzig stabile Teil der Familie, der ihr geblieben ist. Auch für mich ist die Verbindung zu meinem Bruder sehr wichtig. Zwischenmenschliches spielt für mich und auch in meinem Liebesroman eine sehr große Rolle. Und leider ist es das erste, was in schwierigen Situationen schnell an Wichtigkeit verliert und vernachlässigt wird.

 

Alisea:
Ich bedanke mich herzlichst bei dir liebe Sarah, für die Zeit, die du dir für uns als Blog und für die Leser des Beitrags genommen hast. Wir haben einen tollen Einblick in die verschiedenen Farcetten des Buches bekommen, durften etwas Teilhaben an der Entstehung der Geschichte und kennen nun auch deinen Liebling der Geschichte. 

Ich hoffe es ist uns gelungen euch die Geschichte etwas näher zu bringen und ein wenig die Neugierde auf das Buch zu wecken. Mir persönlich hat die Zusammenarbeit mit Sarah Neumann sehr viel Spass gemacht und war super aufregend für mich, da es das erste Mal mal war, dass ich so intensiv mit einem Autor arbeiten durfte. Somit hat sich Sarah bei mir auf jeden Fall einen Platz in meinem Herzen ergattert, den ihr keiner mehr wegnehmen kann.  

~Beitrag von Alisea~