<3- lich Willkommen zu unserer Vorletzten Station bei dieser wundervollen Expedition durch die Dominikanische Republik!

 

Ihr wisst mittlerweile, was ihr tun müsst um in die Dom. Rep. auswandern zu können, wisst was euch landschaftlich dort erwartet, dass ihr euch vor einem Sanky Panky in Acht nehmen solltet, welche Vorzüge Wien hat und wer euch im Paradies über den Weg laufen könnte.

 

Und heute geht es um Rassismus. Ein Thema, welches mir sehr am Herzen liegt.

Bildquelle: https://pixabay.com/de/rassentrennung-rassismus-schwarze-67788/


 Wir  malle haben den Begriff bestimmt schon ganz oft gehört und oftmals zusammen mit den Themen Diskriminierung und Ausgrenzung. Doch was bedeutet Rassismus denn vom Wortlaut her?

 

Rassismus leitet sich vom Wort Rasse ab. Es ist zwar noch in unserem 3. Artikel des Grundgesetztes zu finden, aber anthropologisch nicht mehr vertretbar, dieses Wort in Bezug auf den Menschen zu nutzen. Heutzutage wird er eigentlich nur noch im Bereich der Züchtung von Tieren, etc. verwendet. Doch was bedeutet nun Rassismus genau? Hierzu habe ich einfach mal im Duden nachgelesen, welche Definition sich dort finden lässt.

 

1.(meist ideologischen Charakter tragende, zur Rechtfertigung von Rassendiskriminierung, Kolonialismus o. Ä. entwickelte) Lehre, Theorie, nach der Menschen bzw. Bevölkerungsgruppen mit bestimmten biologischen Merkmalen hinsichtlich ihrer kulturellen Leistungsfähigkeit anderen von Natur aus über- bzw. unterlegen sein sollen

2.dem Rassismus entsprechende Einstellung, Denk- und Handlungsweise gegenüber Menschen bzw. Bevölkerungsgruppen mit bestimmten biologischen Merkmalen

Quelle: http://www.duden.de/rechtschreibung/Rassismus

 

Doch eigentlich sollten wir uns doch einfach mal fragen:

Können wir Menschen etwas dafür…

…mit welcher Hautfarbe wir geboren werden?

…in welchem Land wir geboren sind?

…ob wir eher in Armut oder im Wohlstand leben?

…mit welchen Werten und Religionen wir aufgezogen werden?

…ob wir groß oder klein werden?

…ob blond oder braunhaarig?

 

Die Liste ließe sich bestimmt ewig fortführen und doch wäre das Ergebnis im Großen und Ganzen das Gleiche. Für einige Dinge können wir im ersten Moment nichts, denn wenn wir als kleine Wesen zur Welt kommen sind wir nicht viel, aber eines: unschuldig!

 

Es zeigt uns aber auch, das Rassismus nicht angeboren ist, sondern wir werden als Kinder in eine Richtung geprägt. Man kann beobachten, dass Kinder unter ihresgleichen selten auf auf Religion, Aussehen oder Herkunft der einzelnen Kinder achten. Sie haben kaum Berührungsängste, sondern sind getrieben von Neugierde und Interesse an dem, was sie vielleicht noch nicht kennen.

 

Daher kommt es oftmals auf das Elternhaus an, in welche Richtung sich ein Kind entwickelt. Doch muss das so kommen oder kann es auch sein, dass man sich als Kind ganz anders entwickeln als die Eltern oder ein Elternteil?!

 

Wie sowas ausgehen kann, hat Manuela Fritz in einer wunderschönen Geschichte erzählt. Nämlich in Moesha- die Suche nach Glück. Um euch einen kleinen Vorgeschmack zu geben, habe ich euch einen kleinen Textauszug vorbereitet, aber keine Angst er spoilert nicht, denn er könnte überall in der Geschichte vorkommen *zwinker*

 

Du kannst ihn nicht verhaften lassen, er hat nichts getan!“, brüllte ich zurück.
„Glaubst du wirklich, es interessiert irgendjemanden, ob dein schwarzer Stecher schuldig ist, wenn ich behaupte, er hätte dich vergewaltigt?“

aus Moesha- die Suche nach Glück von Manuela Fritz

 

Ich denke in der heutigen Zeit erkennt man ganz deutlich, dass es wichtig ist überall auf der Welt die Kinder mit viel Liebe zu toleranten Menschen zu erziehen, die andere akzeptieren, respektieren und doch sie selber bleiben. Zum Schluss gibt es noch ein Zitat, welches mir sehr gefällt und sehr zum Thema passt.

„Nicht Treuebruch ist das große Verbrechen, sondern Gleichgültigkeit, Bosheit und Intoleranz.

+Lilli Palmer+

 

Natürlich gibt es auch was ganz tolles zu gewinnen, nämlich:

 

Ihr wollt wissen, wie ihr dieses tolle Taschenbuch gewinnen könnt?!

Dann sammelt in unseren Beiträgen die Wortgruppen und setzt sie am Ende unserer Tour richtig zusammen.
Schickt die Lösung dann an bella@bellas-life.de - Betreff "BT Moesha Gewinnspiel"

Gewinnspielregeln:
✩ Ihr über 18 Jahre alt oder habt die Erlaubnis eurer Eltern.
✩ Ihr solltet euren Wohnsitz in Deutschland oder Österreich haben.
✩ Nach Ablauf des Gewinnspiels können wir euch im Falle des Gewinns eine Email senden. Hierfür müsst ihr uns eure E-Mail-Adresse hinterlassen.
✩ Wir übernehmen keine Haftung und es gibt keinen Ersatz falls das Paket verloren geht.
✩ Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
✩ Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.
✩ Das Gewinnspiel endet 3 Tage nach der letzten Expeditionsstation 23:59 Uhr. Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt schnellstmöglich.

 

Morgen ist dann unser letzter Stopp dieser tollen Expedition bei der lieben Bella von http://www.bellas-life.de/ .

Viel Spaß dort und die Links zu allen anderen Beiträgen findet ihr hier in unserer Facebookveranstaltung zu Moesha : https://www.facebook.com/events/1778251465796491/

 

Einen schönen Tag und ich freue mich auch über nette Kommentare oder eigene Meinungen zum Thema.

~Freya~

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Jenny Siebentaler (Samstag, 01 Oktober 2016 17:21)

    Auch ich möchte hier noch kommentieren so wie ich es bei den anderen zur Tour auch gemacht habe weil ich das eben einfach nur mal fair finde!!!

    Ich freue mich was ich alles erfahren durfte und würde mich echt freuen wenn das Glück am ende der Tour auch mal wieder auf meiner seite wäre ;-)

    VLG Jenny