<3 - lich Willkommen,

zum letzten Stop unserer Blogtour zu Mirelle und ihre Freunde: Auf der Suche nach dem Wunschkraut 
von Astrid Schneider.

Nachdem ihr schon viel über das Buch und dessen Hintergründe erfahren habt, darf ich euch heute die Autorin vorstellen. Leider haben wir es aus Zeitgrünsen nicht geschafft uns auf einen Kaffee zu treffen, aber trotzdem hat Astrid mir Rede und Antwort gestanden.

Falls ihr euch nun fragt, wieso Kaffee trinken, das ist ganz einfach, denn die liebe Astrid wohnt nur ca 25 Auto- Minuten von mir entfernt.  Sie kommt aus Filderstadt, was direkt in der Nähe von unserer wunderschönen Landeshauptstadt Stuttgart liegt.  Hauptberuflich arbeitet sie im Personalbereich, ein Job der ihr viel Spaß macht.

Doch auch das Schreiben ist ein fester Bestandteil in ihrem Leben.

Hallo liebe Astrid. Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast um dieses tolle Interview vorzubereiten.
Du arbeitest ja hauptberuflich im Personalbereich, dazu schreibst du, engagierst dich für behinderte Menschen, malst und singst. Man merkt schon, dein Leben ist sehr ausgefüllt.

Wie schaffst du das alles unter einen Hut zu bekommen?

Nun, es ist nicht immer einfach alles unter einen Hut zu bekommen, stimmt. Aber ich bin immer schon ein Mensch gewesen, der einen Leitsatz verfolgt. „Alles was Du aus Liebe & Leidenschaft angehst wird dir gelingen“.

Es sind für mich die unterschiedlichen Bereiche, die alle auf ihre Art spannend sind und etwas Besonderes mit sich bringe. Alles was ich neben meinem Hauptjob mache ist ein wunderbarer Ausgleich für mich und bringt mir tagtäglich Freude und Inspiratio. Fast täglich ist es so, dass ich kaum zu Hause angekommen bin und schon mit meinen Buchprojekten, Marketingaktionen oder anderen Vorbereitungen starte.

 

Es gibt nichts Schöneres, wenn ich mit Kindern (egal ob behindert oder nicht behindert) Zeit verbringen kann. Ihnen aus meinem Buch vorlese oder gemeinsam singe oder tanze. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, gefüllt mit echter Liebe und Dankbarkeit, welches die Kleinen einem zurückgeben. Zudem habe ich in den letzten Jahren unglaublich viel von diesen kleinen Menschen gelernt. Wenn ich singe oder Lieder komponiere bin ich wieder in einer ganz anderen Welt. Auch durch Musik kann ich viel verarbeiten und meinen Emotionen freien Lauf lassen.

 

Wenn ich schlecht drauf bin (und das kommt nicht so oft vor), ist es entweder der Malpinsel oder das Singen, was mich schnell wieder in eine positive Stimmung katapultiert. Ich habe das Gefühl, mich treibt eine Mission bezüglich meinem aktuellen Kinderbuch und ich möchte meine Botschaften in die Welt tragen.

 

 Hast du feste „Schreibzeiten“ oder generell feste Tagespläne ?
O
der würdest du dich eher als spontane Person bezeichnen?

Nein das habe ich nicht. Es ist immer von aktuellen Projekten abhängig. Oft sind soviele andere Dinge für das bestehende Buchprojekt zu erledigen, dass das Schreiben oft zu kurz kommt. Gerade als Selfpublisher sind die Themen Marketing und Lesungen sehr wichtig. Dies muss alles organisiert und umgesetzt werden. Und sobald etwas Zeit dazwischen ist, dann schreibe ich ;-)

 

Wie bist du überhaupt zum Schreiben gekommen?

Eher durch einen Schicksalsschlag kam ich zum Schreiben. Denn in meiner Schulzeit lag mir das Schreiben ganz und gar nicht. Ich hasste es immer eine Aufsatz zu schreiben, das war gar nicht meine Welt.

Ich hatte vor ein paar Jahren extreme gesundheitliche Probleme. Um diese schwere Zeit zu überstehen, begann ich zu schreiben und meine Vergangenheit aufzuarbeiten. Ich habe in meiner Kindheit mit meiner behinderten Schwester viele unschöne Momente bezüglich Andersartigkeit, Ausgrenzung und Akzeptanz erlebt. Und irgendwie kam dann dieses Kinderbuch raus. Mir war es wichtig mit diesem Kinderbuch Botschaften zu vermitteln und dies in die spannende Abenteuergeschichte der Tiere einzubauen.

„Egal welche Makel wir haben, egal von welcher Nationalität wir abstammen – wir sind gut so wie wir sind“

Heute kann ich mir meine Welt ohne das Schreiben gar nicht mehr vorstellen. Ich habe so unglaublich viele Ideen und kann es nicht erwarten eine nach der anderen zu veröffentlichen.

Woher nimmst du die Ideen für deine Bücher oder sind es meist eigene Erfahrungen? Gibt es etwas was dich besonders inspiriert? Hast du denn schon Ideen für neue Projekte?

Es ist ein gemischtes Paket. Es sind oft Erlebnisse, die ich durch das Schreiben irgendwie verarbeite. Es ist nie die haargenau erlebte Story. Oft sind es Bruchteile, eine Situation oder ein Satz der mich inspiriert und abschweifen lässt. So entsteht dann eine ausgereifte komplett neue Story.

 

Ebenso entsteht eine Idee auch durch Menschen aus meinem Umfeld, Fremde manchmal, Wortfetzen die ich irgendwo zwischen S-Bahn und Bäcker aufschnappe. Diese Wortfetzen reichen meist aus und ich kreiere mir meine eigene Story daraus. Ideen für neue Storys gibt es zu genüge. Momentan schreibe ich an 4 weiteren Büchern parallel. 2 Kinderbücher, 1 Fantasyroman und ein Liebesroman.

 In Planung ist ein Malbuch (passend zum Buch), Hörbuch und eine Lieder-CD.

 

Dein Buch „Mirelle und ihre Freunde“ wurde inspiriert durch die Erlebnisse die du gemeinsam mit deiner geistig- behinderten Schwester hattest. Erstmal ich finde es toll, dass du das so offen preisgibst. Was sagt denn deine Familie dazu, dass du so ein wundervolles und aussagekräftiges Buch dadurch geschrieben hast?

Meine Familie steht voll und ganz hinter mir und unterstützt mich wo es nur geht.

Sie sind stolz auf mich und auch sehr begeistert, dass ich meine Erlebnisse zu diesem Buch umgesetzt habe.

Ich bin selbst unglaublich begeistert, wie sich alle für mich ins Zeug legen. Mein Mann ist mein bester Kritiker und Berater der mir in allen Bereichen helfend zur Seite steht. Mein Vater hat mir süße Mirelle-Kissen als Fanartikel erstellt, meine Mutter und meine Oma treiben meine Buchverkäufe an und sogar meine Schwester hält jedem mein Buch unter die Nase und versucht ihm zu erklären, dass ihre Schwester das für sie geschrieben hat ;-)

 

Aber das größte Geschenk für mich war als ich meiner Schwester das Buch geschenkt habe und ihr alles in Ruhe erklärt habe, dass Sie der Auslöser war und ich ihr das Buch widme. Diesen Moment werde ich in meinem Leben nie vergessen. Ihre Begeisterung und die strahlenden Augen waren einfach unbezahlbar und haben mich zu Tränen gerührt.

Wer mehr über darüber wissen möchte, wie es für Astrid als Kind war mit einer behinderten Schwester, dem emfpehle ich diesen wundervollen Artikel, der mir wirklich die Tränen in die Augen getriben hat.

 

 Wenn du schreibst, was brauchst du dafür?

Literweise Kaffee ;-) Witziger Weise habe ich festgestellt, dass ich an Kinderbüchern nur vormittags/mittags schreiben kann.Bei allen anderen Genres finde ich eher abends/nachts die beste Inspiration.

 

Hast du bestimmte Orte, an denen du schreibst?

Mein Sofa ist mein heiliger Ort. Hier bin ich am kreativsten, dann noch ein guter Kerzenduft und nichts kann mich mehr stoppen;-) Bei schönem Wetter gibt es für mich nichts Schöneres als draußen zu schreiben. Da reicht ein vorbeifliegender Schmetterling oder ein bestimmter Blumenduft und die Ideen sprühen um ein vielfaches.

 

Ich denke mal, wie jeder Autor, liest du auch selber gerne. Welche Bücher / Autoren finden wir in Deinem Regal?

Mein Riesenschrank ist voll mit Büchern ;-) Ich lese sehr viel vor dem Schlafengehen. Ich bin hier sehr vielseitig interessiert. Ob von langjährig bekannten Autoren oder absoluten Neulingen ist alles dabei.

Astrid Lindgren- alle Bücher, Ingo Siegner-Drache Kokosnuss, Veronika Roth- Die Bestimmung, Anna Todd- After, Kunstbücher, Biografien, uvm.….

 

Was war das letzte Buch, was dich total vom Hocker gehauen hat?

Die Bestimmung

 

Wenn ich dich Fragen würde, was ich unbedingt lesen MUSS, was würdest du mir empfehlen?

„Ein ganzes halbes Jahr“ hat mich sehr berührt und zum Nachdenken gebracht.

 

Neben dem Schreiben bist du ja auch anderweitig kreativ unterwegs, denn du malst und singst ja auch.
Singst du in einer Band?
Ja richtig, ich male bei mir zu Hause Acrylbilder und stelle diese Firmen zur Verfügung oder stelle sie bei Kunstveranstaltungen auch aus. Ich singe zudem noch in einer Coverband.

 

Was hörst du selber am liebsten für Musik?

Auch hier eigentlich querbeet, von deutsch über Pop, Rock, HipHop, Salsa

 

Außerdem engagierst du dich für behinderte Menschen, was ich sehr toll finde. Was machst du da konkret?

Meine Schwester lebte bis vor Kurzem in einem Behindertenheim. Mit diesen Menschen habe ich gerne Zeit verbracht, vorgelesen, gemeinsam gesungen, Tänze einstudiert und vieles mehr unternommen.

Jetzt momentan organisiere ich verschiedene Aktionen mit ortsansässigen Behindertenheimen & möchte monatliche Besuche (Lesungen) auf den Kinderkrebsstationen umsetzen.

 

Hast du da überhaupt noch Zeit für andere Hobbies oder so? Wenn ja, was machst du dann gerne?

Ja ein bisschen Zeit gibt es schon noch ;-) Ich liebe das Tanzen. Seit vielen Jahren hat mich das Salsa & Bachata-Fieber gepackt. Und dann spiele ich auch noch sehr gerne Billard.

 

Hast du ein Lebensmotto was dich schon immer begleitet? Wenn ja wieso genau dieses? Wenn nein, gibt es irgendwas anderes in die Richtung?

Es gibt drei, die fest bei mir verankert sind;-)

„Alles was Du aus Liebe & Leidenschaft angehst wird dir gelingen“.

„Du selbst bist der Schlüssel zum Glück“

„Verurteile/beurteile keinen Menschen, wenn du nicht mindestens 7Jahre in seinen Mokassins gelaufen bist“

 

1)Stell dir vor....

 

...du hättest eine Zeitmaschine und könntest in die Vergangenheit reise, wohin würde die Reise gehen und warum?

Meine Reise würde zu Astrid Lindgren gehen. Sie ist mein größtes Vorbild. Ich hätte mir so sehr gewünscht diese Frau einmal persönlich zu treffen. Ich hätte sie gerne als Mensch kennengelernt aber auch unzählige Fragen gehabt bezüglich ihrer Anfänge als Autorin und ihren Ideen. Ich denke unsere gemeinsamen Ideen wären sicherlich super spannend geworden. Mit ihr würde ich ein gemeinsames Buch schreiben und einen Film drehen ;-)

 

...du würdest 1 Millionen Euro gewinnen, was würdest du damit tun?

Zuerst würde ich in meinem Hauptjob kürzer treten. Dann wäre der nächste Step ein kreatives Team von 10 Leuten zu engagieren um mit Ihnen all meine ganzen Projekte umzusetzen. Ich würde eine Creative-Angel Villa mieten um ein tolles Ambiente für alle kreativen Köpfe zu schaffen und mit Herz & Seele alles angehen.

Zudem würde es eine Creative-Werkstatt geben, wo 5 behinderte Menschen voll integriert wären und sich frei entfalten können. Sie würden bei den Projekten mitwirken und die unterschiedlichsten Fanartikel herstellen.

 

2) süße oder salzig?

salzig

Warm oder kalt?

warm

Frühling, Sommer, Herbst oder Winter?

Sommer

Print oder eBook?

Print

Film oder Serie?

Film

Tag oder Nacht?

Tag

Hund oder Katze?

Hund

Tee oder Kaffee?

Kaffee

 

Nochmals vielen Dank für die tollen Antworten <3 Ich hoffe ihr habt alle ein paar Dinge erfahren, die ihr so noch nicht kanntet. Wer noch mehr erfahren möchte klickt einfach HIER .

 

Natürlich könnt ihr auch heute wieder etwas gewinne, beantwortet dafür einfach nur folgende Frage:
In was für einer Band singt Astrid?

Zu gewinnen gibt es ein Hardcover Buch und viele andere tolle Dinge.

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.

Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.

Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.

Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.

Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.

Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.

Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.

Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn.

Das Gewinnspiel endet am 27.11.2016 um 23:59 Uhr.

Hier habt ihr nochmal den gesamten Tourfahrplan, reinschauen lohnt sich <3

 

21.11. Mirelle und ihre Freunde bei Tine

22.11. Der pädagogische Hintergrund bei Claudia

23.11. Freundschaft bei Christiane

24.11. Zusammenhalt bei Stefanie

25.11. Achtung und Zusammenarbeit in verschiedenen Kulturen und Ländern bei Stefanie

26.11. Schildkröte, Nilpferd, Giraffe und Adler bei Alex

27.11. Die Autorin Astrid Schneider bei mir hier

28.11. Gewinnspielauslosung auf allen Blogs

 

Kommentare: 16
  • #16

    Larissa fi (Montag, 28 November 2016 06:21)

    Sie singt in einer Coverband :)

  • #15

    Kerstin S. (Sonntag, 27 November 2016 21:49)

    Sie sing in einer Coverband

  • #14

    Janine (Sonntag, 27 November 2016 21:21)

    Eine schöne Idee, die Autorin näher kenenzulernen.

  • #13

    Jessica Kleine (Sonntag, 27 November 2016 21:17)

    Astrid singt in einer coverband.
    Das war ein echt tolles Interview, mal nicht so ein langweiliges gestelltes, sondern es kam persönlich rüber. Weisst du, wie ich das meine? Authentisch halt...nicht gestellt. ...
    Danke für das tolle Gewinnspiel

  • #12

    Mirka Riedl (Sonntag, 27 November 2016 20:06)

    Astrid singt in einer Coverband

  • #11

    Doreen (Sonntag, 27 November 2016 17:52)

    Danke für das tolle Interview, es war sehr interessant und ich glaube ich werde mir das Buch dann mal genauer anschauen. Interessiert mich sehr.

    Astrid singt in einer coverband

  • #10

    Amelie Summ (Sonntag, 27 November 2016 16:34)

    Hallo und einen schönen ersten Advent gewünscht :-).
    Astrid singt in einer Coverband.
    Danke für diese wahnsinnig vielen Einblicke :-).

    Liebe Grüße
    Amelie Summ

  • #9

    Bianca Umbach (Sonntag, 27 November 2016 14:31)

    Danke für das tolle und interessante Interview. Und für das schöne Gewinnspiel.
    Antwort zu der Frage:
    Astrid singt noch in einer Coverband.
    Wünsche euch einen schönen 1. Advent.
    Ganz liebe Grüße
    Bianca Umbach

  • #8

    Stephanie Hauptmann (Sonntag, 27 November 2016 14:21)

    Gewinnspielantwort:
    Astrid singt in einer Coverband.

    Ein tolles Gewinnspiel! Da versuche ich doch gern mein Glück!
    Schönen 1. Advent euch allen <3
    LG Steffi

  • #7

    Sabine (Sonntag, 27 November 2016 14:06)

    Astrid singt in einer Coverband.
    :)

    Lg
    Sabine

  • #6

    Tiffi2000 (Sonntag, 27 November 2016 13:44)

    Hallo,

    danke für den tollen Beitrag! Sie singt in einer Coverband :)

    LG

  • #5

    Silke Breustedt (Sonntag, 27 November 2016 13:39)

    Astrid singt in einer coverband . Danke für das schöne Gewinnspiel

  • #4

    Areti (Sonntag, 27 November 2016 13:38)

    Wow, das war ja mal ein tolles Interview.
    Danke, dass wir so viel über Astrid erfahren durften und alles was hinter dem Buch steckt. Wirklich toll und beeindruckend.
    Ich bin nun sehr gespannt auf all die weiteren Projekte, die in Planung sind.
    Schade, dass die Blogtour nun schon vorbei ist.

    Zu der Frage:
    Astrid singt in einer Coverband.

    Ganz liebe Grüße und einen schönen ersten Advent,
    Katharina Areti

  • #3

    Melanie Baute (Sonntag, 27 November 2016 12:48)

    Astrid singt in einer Coverband!

    Vielen herzlichen Dank für den tollen Beitrag und den tollen Einblick!

    Liebe Grüße und einen schönen 1.Advent.

  • #2

    Steiner Katja (Sonntag, 27 November 2016 12:05)

    Hallo & einen schönen ersten Advent;-)
    Das war ein sehr interessanter Beitrag/Interview!!
    Ich freue mich auf die anstehenden Dinge, die Sie machen wird.Das Buch hab ich schon und bin begeistert! Ich wünsche Ihr weiterhin viel Spaß und Erfolg.

    Astrid singt in einer Coverband
    steiner_katja@web.de

  • #1

    Jenny Siebentaler (Sonntag, 27 November 2016 08:58)

    Morgen schön :-)
    Astrid singt in einer Coverband.

    Und ich finde wie sie so alles unter einem Hut bekommt und noch immer weiter und mehr neues erschaffen lässt einfach wundervoll und Hut ab und ich wünsche ihr einfach weiterhin viel spaß und viele tolle neue Bücher! :-)
    VLG Jenny
    jspatchouly@gmail.com