<3 Hallo <3

 

heute darf ich euch ein zweites Mal bei uns auf dem Blog begrüßen. Ich hoffe die letzten Tage haben euch gefallen. Für den heutigen Beitrag habe ich mich mit dem Thema Mobbing beschäftigt, denn es spielt auch in Valea Summers Roman Heartbeat eine große Rolle.

 

Was ist Mobbing überhaupt?

Mobbing im umgangssprachlichen Sinne bedeutet, dass eine Person immer wieder geärgert oder schikaniert wird. Das Ganze kann auch passiv geschehen, d.h. das man als Person meist mehrheitlich gemieden oder asozial behandelt wird.

 

Wie kann Mobbing auftreten?

- verbal im Sinne von Beschimpfungen, Drohungen, etc.

- nonverbal im Sinne von Meidung der eigenen Person, vorenthalten von wichtigen Informationen, etc

- physisch im Sinne von Gewaltanwendung, Streiche, etc.

 

Zusätzlich können ungleiche Machtverhältnisse die Mobbingsituation noch verstärken. Als Bsp., wenn der Chef den Angestellten mobbt.

 

Warum wird jemand gemobbt?

Es gibt viele Ursachen, wieso jemand zu einem Mobbingopfer wird.

- Abneigung

- Neid

- Frust

- übertriebener Ehrgeiz

….sind nur einige Beispiele davon.

 

Heutzutage ist vor allen bei der jüngeren Generation auch das Thema Cybermobbing sehr prägnant. Als Beispiel wird eine Person bei Facebook angeprangert, schikaniert oder fertig gemacht.

 

Folgen von Mobbing können sein:

- körperliche Stressymptome, wie als Bsp. Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Erkrankungen im Magen-Darm-Trakt, Herz-Kreislauf Beschwerden

- Verunsicherung

- sinkendes Selbstbewusstsein

- soziale Isolation

- depressive Verstimmung bis hin zu schweren Depressionen


Meine Meinung:
Mobbing ist ein sehr ernstes und zentrales Thema und ich denke es sollte auch noch mehr thematisiert werden. Ich denke unsere heutige Gesellschaft mit diesem Leistungs- und Anpassungsdruck ist sehr anfällig dafür. Es ist wichtig, dass man sich das Thema Mobbing, die Gründe dafür, sowie die Auswirkungen immer wieder ins Gedächtnis rufen sollte. Ich denke vielen (vor allem jungen Menschen) ist gar nicht bewusst, was sie mit Mobbing so alles für Reaktionen und Konsequenzen auslösen können. Daher ist es wichtig, dieses Thema bereits in Schulen anzusprechen und auf die Tagesordnung zu setzen. Es sollte auch möglich sein, als Mobbingopfer darüber zu reden und einfacher Hilfe zu bekommen.

 

Ich habe noch 3 Meinungen von meinen Bloggerkolleginnen, die ich allerdings anonym veröffentlich möchte, da sie teilweise sehr persönlich sind. Danke euch Mädels für die ehrlichen Worte.

Natürlich ist es mir wichtig diejenigen nicht zu spoilern, die Heartbeat noch nicht gelesen haben. Die anderen wissen vermutlich, inwieweit das Thema Mobbing eine zentrale Rolle in Valea Summers Buch spielt. Allerdings ist es mir gelungen einen kleinen Textschnispel zu finden, der euch nicht spoilert, aber einen kleinen Ausblick gibt, inwieweit Mobbing eine Rolle spielen könnte.

Mit diesem Abschnitt möchte ich mich bei euch Bedanken, dass ihr heute wieder vorbei geschaut habt! Denkt daran, auch heute gibt es wieder ein Gewinnspiel !!! Ihr findet also im Anschluss, noch die heutige Gewinnspielfrage und natürlich auch, was ihr gewinnen könnte!
Morgen geht es bei der lieben Lissianna weiter mit dem Thema Ängste.

 

Danke das ihr heute wieder mit dabei wart!

Eure Freya <3

Hier das versprochene Gewinnspiel:
1. Platz: 1 Taschenbuch & 1 Lesezeichen
(jedoch mit sympathischen Mängeln, da die Cover-Farbe
nicht ganz originalgetreu ist, sie ist etwas pinker)
2. Platz: 1 eBook
3. Platz: Lesezeichen

Hierfür dürft ihr mir einfach folgende Frage beantworten:
Nun ist eure Meinung gefragt. Sollte Mobbing in den Schulen zum zentralen Thema gemacht werden? Wie steht ihr denn persönlich zu diesem Thema?

 

Allgemeine Teilnahmebedingungen:
1. Der Teilnehmer muss über 18 Jahre sein oder eine Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten vorzuweisen haben.
2. Teilnahmeschluss ist Sonntag, der 11. September 2016 um 23:59 Uhr.
3. Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.
4. Der Versand erfolgt an Teilnehmer aus Deutschland.
5. Die Daten der Teilnehmer werden nicht gespeichert und lediglich zur Gewinnermittlung benutzt. Die Adresse des Gewinners wird nach Versand umgehend gelöscht.
6. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Für Gewinne, die auf dem Postweg verloren gehen wird keine Haftung übernommen.

 

Ihr könnt insgesamt 5 Lose sammeln, indem ihr bei jeder Station, die dazugehörige Tagesfrage beantwortet.
Daher hier nochmal der gesamte Tourfahrplan:

 

1. Tag "Autoren- und Buchvorstellung" bei mir von Naraliyas Journey to Fairytales
2. Tag "Charaktervorstellung" bei Luna von Books - The Essence of life

3. Tag "Musik" bei Charleen von Charleen's Traumbibliothek

4. Tag "Mobbing" wieder hier bei Naraliyas Jurney to Fairytales
5. Tag "Ängste" bei Lissianna von Lissianna schreibt
6. Tag Gewinnspielauslosung und Gewinnerbekanntgabe auf allen Blogs

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Jenny Siebentaler (Donnerstag, 08 September 2016)

    Morgen schön :-) und auch heute wieder mein Glück fürs Print versuche!!

    Also ich kenne Mobbing nur zu gut und finde das dies ausradiert gehört denn man kein ein Mensch einfach so kaputt damit machen und einen sein leben lang verfolgen! Es sollte für die Jenigen bestimmte Härte und Taten erfordern die Mobbing ausüben.... und die die dran glauben müssen brauchen bestimmte Unterstützung und stellen an die sie sich wenden könnten.
    VLG Jenny

  • #2

    Silvermoonnight (Donnerstag, 08 September 2016 12:00)

    Netter Beitrag mal wieder :)

    Mobbing zum Thema machen finde ich schon wichtig, egal ob in Schulen, in der Arbeit oder in Freizeitaktivitäten wie Turnen, Fußballvereine etc. Es ist wohl richtig, dass man es vor allem aus Schulen kennt, aber die Zeit, dass es vorwiegend jüngere Generationen betrifft, glaube ich ist schon lange nimmer so. Vielen Menschen ist schon lange nicht mehr klar, wo Meinungsfreiheit, ein kleiner Streich oder Spass aufhört und wo das Mobbing beginnt. Die Kluft zwischen den einzelnen Gesellschaftsschichten werden immer größer und leider auch immer härter, es spielt oft keine Rolle mehr ob jemand aus einer sozial-schwachen Familie kommt oder ob es ein Kind aus sozial-stärkerem Haus kommt. Schon eine Kleinigkeit im Benehmen kann Auslöser sein um zu einem Mobbingopfer zu werden. Bei Kindern denkt man immer die wissen es nicht besser, aber ich erlebe auch sehr häufig, dass es vielen Erwachsenen einfach egal ist, wie sich die Kids untereinander verhalten und korrigieren dieses Verhalten oft auch nicht. Auch in den Grundschulen wird man häufig von Lehrern angehalten und es heißt es sind Kinder da ist das normal. Natürlich müssen sie es erst lernen, aber ich bin der Meinung man sollte früh genug reagieren und aufklären (altersentsprechend) wie weh man damit anderen tut. Ich selbst kenne die Rolle als Außenseiter sehr gut, denn ich war auch immer ein Außenseiter und bin es sogar heute noch oft, ich habe durch diese Erfahrungen mein Päckchen zu tragen, und habe vor langer Zeit angefangen mich vor den Menschen zurück zu ziehen und habe eine soziale Phobie entwickelt und kann nur hoffen, dass andere betroffene früher Hilfe suchen als ich.

    Liebe Grüße
    Silvermoonnight

  • #3

    Stefanie Aden (Donnerstag, 08 September 2016 15:32)

    Hallo...
    Ich war zum Glück kein Mobbing Opfer, aber ich habe es schon mit erlebt wie kleine Kinder, nur weil sie anders Aussehen runtergemacht wurden.
    Das Thema sollte schon frühzeitigig besprochen werden. Es kann dadurch viel kaputt machen. Viele werden auch dadurch zum Außenseiter und es tut mir in der Seele weh, wenn ich es bei den Kindern sehe, die sich auch von ihrem Umfeld distanzieren.
    Da sollte eigentluch mal etwas passieren, aber den Lehrern ist es auch egal was auf dem Schulhof passiert.

    Lg Stefanie
    stefanie.aden@web.de

  • #4

    Doreen (Donnerstag, 08 September 2016 18:35)

    Ich wurde jahrelang selbst gemobbt. Bjn davon krank geworden. Mein damaliger Arbeitgeber hätte es fast geschafft gehabt, das ich nicht mehr in meiner Branche arbeiten wollte.

    Thema mobbing sollte in der Schule besprochen werden. Die konsequenten was passiwrpassieren kann mit der betreffenden Person. Wie man damit umgeht.

    Sehr interessantes thema fand eirenp beitrag sehr guzz

  • #5

    Daniela Schiebeck (Donnerstag, 08 September 2016 20:22)

    Dankeschön für deinen Beitrag.
    Ja, ich finde das Thema sollte in der Schule behandelt werden. Ich stehe dem Thema sehr negativ gegenüber und habe damals schon ab der Grundschule erleben müssen, wie Mitschüler gemobbt wurden. Man ist da so hilflos, ich finde die Lehrer sollten da auch helfen. Die meisten haben weggeguckt, die hats nicht interessiert.

    Liebe Grüße,
    Daniela

  • #6

    Tiffi2000 (Freitag, 09 September 2016 16:12)

    Hallo,

    ja, ich finde das das auf jeden Fall thematisiert werden soll, da das Thema sehr wichtig ist und bereits kleine Kinder sollten dafür sensibilisiert werden...

    LG