Willkommen bei der Blogtour zu Caroline Kippels Buch „Chaostheorie für die Liebe“,
heute dreht sich alles um das Thema Gegensätze.

Jeder kennt bestimmt den Satz „Gegensätze ziehen sich an“ oder auch genau das Gegenteil
„Gleich und Gleich gesellt sich gerne“. Beide Aussagen sind im Volksmund bekannt und je nachdem wen man fragt, bekommt man eine andere Antwort was als zutreffend angesehen wird.

Warum sollten sich Gegensätze anziehen?
Weil es…
-etwas Neues ist
-spannend ist
-geheimnisvoll ist
-anziehend ist

Selbst die Evolution bestärkt uns darin zum Kinder kriegen einen Partner zu suchen, der anders als man selbst ist. Dadurch soll gesichert werden, dass das Kind die größtmögliche Vielfalt an Eigenschaften mit auf den Weg bekommt.

Doch ganz unproblematisch ist diese Konstellation selbst in der heutigen modernen Gesellschaft nicht, denn alles was auf den ersten Blick nicht passend wirkt, ist meist einem höheren Druck ausgesetzt. Sei es durch „Warnungen“ von Freunden/Familie oder auch nur befremdliche Blicke, Getuschel etc. Daher ist es vor allem bei Paaren, die sehr gegensätzlich sind, schwierig ihre Liebe und Zuneigung über lange Zeit aufrecht zu erhalten.

Wieso gesellt sich gerne Gleich zu Gleich
Weil es…
-bekanntes Terrain ist
-ein sicherer Hafen ist
-kein großes Risiko darstellt

Auch hier liefert uns die Wissenschaft eine Erklärung, denn wenn das Thema „Kinder kriegen“ geklärt und „erledigt“ ist, suchen wir uns eher den Menschen als Partner aus, der uns ähnlich ist um das restliche Leben in Harmonie zu leben.

Doch es könnte auch sehr langweilig werden, wenn es kaum Zündstoff und nur Berührungspunkte gibt. Fehlt da nicht vielleicht etwas die Dynamik und der Reiz im Ganzen? Gerade hier muss man doch aufpassen, dass der Alltag einen nicht zu schnell packt.

Bei Gabriel und Alina ist direkt klar, gegensätzlicher könnten die Beiden nicht sein:
Gabriel ist aus reichem Elternhaus, fährt einen teuren Sportwagen und liebt Partys, Spaß und Drogen. Alina hingegen kommt eher aus der sozialen Unterschicht. Leid und Armut sind für sie nicht fremd und jeden Cent zum Leben erarbeitet sie sich hart.

 

Und Alina hat über Gabriel auch eine eindeutige Meinung.
Zitat aus Chaostheorie der Liebe von Caroline Kippels:

Tim seufzte. „Hör mal, wie ist der Neue denn so?“
„Ach? Der Kerl, der Sozialstunden ableisten muss? Ich dachte, dass er irgend so ein Kleinkrimineller sei, aber anscheinend habe ich mich getäuscht. Er ist ein arroganter Kerl mit zu viel Geld und lässt einen das auch spüren“, antwortete Alina ehrlich.
……
„Außerdem will ich die Kinder und Jugendlichen nicht mit ihm alleine lassen.“
„ist er so ein Arschloch?“
„Und was für eins! …..“

Doch die Beiden finden auch ganz schnelle eine Gemeinsamkeit:
Die Sorge um die kranke Mia und dem Wunsch ihr schöne Stunden zu verschaffen.
Wenn ihr wissen wollt, was Gabriel über Alina denkt und ob die Beiden sich letztendlich eher anziehen oder abstoßen solltet ihr unbedingt das Buch von Carolin Kippels lesen.

Natürlich gibt es auch ein Gewinnspiel, welches am Ende der Blogtour ausgelost wird. Gewinnen könnt ihr:
1. Platz :  1 Kette
2. Platz: 4x 1 Armband
3.Platz: 2x 1 E-Book

 

Aber um dies zu gewinnen, müsst ihr mir eine Frage beantworten:

 

Seit ihr eher der „Gegensätze ziehen sich an“ – oder der „Gleich und Gleich gesellt sich gern“ – Typ oder seht ihr das ganz anders?

 

Ich bin sehr gespannt auf eure Antworten und wünsche euch allen ganz viel Glück!

Teilnahmebedingungen
Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn.
Das Gewinnspiel endet am 14.8.2016 um 23:59 Uhr.

Morgen geht es bei der lieben Stefanie weiter :)

Hier nochmal der ganze Tourplan in der Übersicht, einfach auf den Namen klicken um dorthin zu kommen
Tag 1: Chaostheorie der Liebe (Buchvorstellung) bei Nadja
Tag 2: Ehrenamt bei Monika

Tag 3: Reich vs. Arm bei Diana
Tag 4: Sozialstunden bei Christiane
Tag 5: Gegensätze (Ziehen sich an oder nicht?) bei mir :-)
Tag 6: Das Buch "Nordfinsternis" bei Stefanie
Tag 7: Carolin Kippels bei Ina
Tag 8: Gewinnspielauslosung auf allen Blogs

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Doreen mösel (Freitag, 12 August 2016 02:32)


    Liebe Ricky danke für den lieben Hinweis für die blogtour

    Ich bin der Typ Gegensätze ziehen sich an. Denn mein Mann und ich sind so grundverschieden wie es gar nicht sein kann.
    Z.b. ich liebe es baden gehen ob stundenlang im Meer zu sein, See oder schwimmbad. Mein Mann würde sich beim baden nur dazu hocken.
    Z.b. kurze Hose bei warmen Wetter. Mein Mann zieht bei 30 grad noch lange Hosen an. Bzw würde ne kurze Hose anziehen und sich so an den See gelangweilt hinsetzen.
    Z.b. mein Mann liebt es dokus im TV anzusehen, für mi das schlimmste was es gibt.
    Ich könnte noch einiges aufzählen, die Liste wäre lang.
    Es gibt ja die inneren werde die zählen wie vertrauen, einfühlvermögen, gutes zuhören und vieles mehr

  • #2

    Aleshanee (Freitag, 12 August 2016 07:54)

    Hallo!

    Auf Facebook haben wir eine Gruppe für Blogtouren, vielleicht magst du ja mal vorbeischauen?
    Wir halten da alles aktuell und verlinken die Beiträge, damit man immer alles im Blick hat und nichts verpasst - bei den vielen Touren verliert man ja leicht den Überblick ;)
    https://www.facebook.com/groups/981737925190683/

    Liebste Grüße, Aleshanee

  • #3

    karin (Freitag, 12 August 2016 10:47)

    Hallo und guten Tag,

    ich glaube , dass diese Aussagen „Gegensätze ziehen sich an oder Gleich und Gleich gesellt sich gern auch sehr altersmäßig bedingt sind.

    Jemand der eine ernsthafte Beziehung anstrebt und da auch längerfristig plant...mit Heiraten und Familie ..wird wahrscheinlich sich einen Partner suchen, der auf der gleichen Wellenlänge schwimmt wie man selber.

    Jemand dem es nicht ganz so ernst mit der Beziehung ist oder auch am Anfang seines Lebens steht und auch die mögliche Liebe für sich erst entdeckt ...ist sicherlich eine Beziehung mit Gegensätzen nicht abgeneigt...man probiert dies und jenes aus und schaut was passiert oder lässt sich überraschen...

    Bis man dann weiß , was passt und man in einer Beziehung wirklich auch braucht.

    Beide Varianten habe ich in meinem Leben auch durch gemacht und dann festgestellt ....was ich für eine längerfristige Beziehung wirklich will...Gleich mit Gleich !

    Und damit bin ich auch bis dato gut gefahren.

    LG..Karin...

  • #4

    SaBine K. (Freitag, 12 August 2016 12:24)

    Hallo,

    also ich finde das man schon auf einer Wellenlänge sein und genug Gemeinsamkeiten haben sollte damit eine Beziehung Bestand hat.

    LG
    SaBine

  • #5

    Melek (Freitag, 12 August 2016 12:59)

    Hallo, danke für den tollen Beitrag. Also ich bin eher für Gegensätze ziehen sich an, weil es einfach aufregender ist.

    Lg Melek

    melegim1984@googlemail.com

  • #6

    Jenny Siebentaler (Freitag, 12 August 2016 17:09)

    egal wie auch jeder der sich findet ist nicht dem anderen gleich-und jeder entwickelt sich auch weiter im laufe der Beziehung. Zum Positiven aber auch zum negativen. Also nehme ich das nicht mehr so mit dem spruch, denn der passt meistens eh nie ;-)
    LG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

  • #7

    Tiffi2000 (Sonntag, 14 August 2016 17:05)

    Hallo,

    ich bin eher der "Gleich und gleich"-Typ, vor allem da ich auch im Studium mal gehört habe, dass das am ehesten funktioniert...

    LG