Die Schicksalsseherin von Sarah Neumann

 

 

Authorin

   Sarah Neumann

 

Verlag

    Eisermann Verlag

 

Seitenanzahl Print:

    380 Seiten

 

Preis:

   Taschenbuch: €12,90.-

 



Man sollte öfters solche Bücher empfohlen bekommen ;)

Heute möchte ich euch von einem besonderen Buch erzählen, dass mir vor ewigen Zeiten von einer Bloggerkollegin empfohlen wurde und da ich bereits einige Büche von Sarah Neumann kenne und mag, hab ich es mir damals gleich gekauft, ohne zu wissen um was es eigentlich geht. So lange lag dieses Buch auf meinem Sub, tatsächlich fast 1 Jahr - welch großer Fehler!

 

Im Rahmen einer Challenge, zu deren ersten Aufgabe dieses Buch genau gepasst hat, hab ich es aus den Tiefen meines Readers hervorgeholt und begann zu lesen, ohne je einmal den Klappentext auch nur angesehen zu haben oder auch nur irgendeine Ahnung zu haben, um was es sich in diesem Buch dreht. Ein wenig Bammel hatte ich, da Ricky damals meinte, am Anfang ist es ein wenig langatmig....ihr müsst wissen, ich verliere schnell die Lust am lesen, wenn ich nicht gleich gefangen werde. Und ganz ehrlich, dass was mich hier  erwartet hat, war einfach unglaublich, ich bin heute Wochen danach auch noch immer sprachlos und gefesselt von dieser Welt, die Sarah erschaffen hat.

 

Ich war von der ersten Seite an gefangen in einer Welt voll Kobolden, die sich sofort in mein Herz geschlichen haben. Und nicht nur die Lebewesen dieser Welt, nein auch die verschiedenen Schauplätze waren einfach nur faszinierend für mich. Ich hatte durch den tollen Schreibstil von Sarah eine richtig gute Vorstellung und in meinem Kopf lief ein Fantasyabenteuer der Superklasse ab.

 

Auch die Charaktere sind einfach liebevoll gestaltet und auch wenn man nicht gleich all ihre Handlungen nachvollziehen kann wird es nach und nach aufgelöst und man bekommt am Ende ein ganzes einheitliches Bild, so dass man dann manche Handlungen anfängt zu verstehen.

 

Ich war so fasziniert, dass ich dieses Buch einfach durchgelesen hatte, mein Mann musste mich wegzerren, dass es etwas zu essen gab. Mir gefallen sehr viele Bücher und ich bin eigentlich nicht sehr schwer zu begeistern, aber es gibt nur wenige Fantasybücher, die für mich einfach so richtig tolle, einmalige Geschichten sind, die ich immer wieder lesen werde, da ich sie mich einfach nicht mehr loslassen. So gefesselt war ich bis jetzt von Marah Woolfs MondlichtSaga und Federleicht, Carina Müllers Moonlit Nights, The Curse von Emily Bold und Feenkind von Elvira Zeißler. Die Schicksalsseherin wird mir immer in Erinnerung bleiben, genauso wie die genannten Werke, die ich schon vor sehr langer Zeit gelesen habe und ich werde sie immer wieder gerne aus meinem Regal nehmen und rereaden.

 

Ich kann jedem Fantasyfan diese Geschichte nur empfehlen und hoffen, dass ich euch mit meiner Rezi ein wenig neugierig gemacht habe.

 

Und wollt ihr jetzt wissen was das  Glück der Menschen mit dem Schicksal der Kobolde und Regenbogen zu tun hat, traut euch und taucht ein in die wundervolle Fantasywelt von Sarah Neumann!

 

 

 

(c) nariel

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    tutaj (Montag, 04 September 2017 14:26)

    niewyważony

  • #2

    tutaj (Freitag, 08 September 2017 17:30)

    trzaseczka