Fairytale Wonderland Band 1 - 5 von Alex Hill


Klappentext: 

 

Taucht ein in märchenhafte Geschichten und fantastische Abenteuer alt bekannter und neuer Märchenfiguren. Erlebt abenteuerliche Reisen durch den zauberhaften Märchenwald, entdeckt Magie und Zauberei und lernt sagenumwobene Drachen und Riesen kennen. Findet heraus, wer Freund oder Feind ist, wem man vertrauen kann und wem nicht. Denn nichts ist im Märchenreich so, wie es auf den ersten Blick scheint. 

 

Danksagung: 

 

Ich möchte mich ganz herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken, da Alex Hill nach meiner Kritik des Preises für dieses kleine eBook, so lieb war mich auf eine Aktion in seinem Profil aufmerksam zu machen. Ohne diese, wäre ich wohl nie auf diese Sammlung von Geschichten im Märchenstil aufmerksam geworden. Vielen lieben Dank Alex dafür. 

 

Meine Meinung: 

 

Das Cover find ich trotz seiner Schlichtheit sehr schön gestaltet. Der verschnörkelte Schriftzug des Titels, welcher farblich auf den Schmetterling abgestimmt ist, wirkt mit dem sehr dunkelen Hintergrund irgendwie traumhaft. 

 

Man kann mit Bestimmtheit sagen, dass Alex Hill etwas ganz außergewöhnliches geschaffen hat. Hier werden eigene Ideen, märchenhafte Geschichten und alte Märchengestalten zu völlig neuen Abenteuer kombiniert. Der Schreibstil ist dem märchenflair durchgehend angepasst und lässt den Leser zurückkehren, in die Zeit als Mama und Papa noch aus dem großen Buch der Märchen vorgelesen hatte. 

Dennoch bin ich etwas zwiegespalten, da es zum Einen viele Erzählungen und Geschichten gab, die mir ausgesprochen gut gefallen haben, aber auch die ein oder andere Geschichte nicht ganz so meinem Gefallen entsprachen. Ich hatte häufig Probleme mich in die Idee fallen zu lassen, in denen alte Geschichtsfiguren ein neues Wesen eingehaucht bekamen und Familiengeschichten neu gesponnen wurden. Hier wäre es vielleicht sinnvoller gewesen auch die Namen zu ändern und es nur durch kleinere Parallelen zum Ursprungsmärchen zu belassen.

In vielen Geschichten wurde das auch teilweise so umgesetzt und konnten mich für kurze Zeit begeistern, aber in anderen waren die Merkmale der alten Geschichten einfach zu präsent und ich ich wurde unfreiwillig an die Ursprungsgeschichte erinnert, was mir so oft den Spass an den Geschichten verdorben hat. 

 

Meinen Nichten und meinem Neffen, haben diese Geschichten allerdings durchweg fasziniert und begeistert. Sie wollten immer mehr und immer weiter vorgelesen bekommen. Sie fanden die Ideen lustig, fantastisch und fesselnd. 

 

 

Fazit: 

 

Eine außergewöhnliche Sammlung von märchenhaften Geschichten, die mich nicht alle überzeugen konnten, dafür aber meine Kinder, Nichten und Neffen um so mehr. Ich konnte mich für die alten Märchenfiguren in neuen Geschichten nicht ganz begeistern. 

Trotzdem denke ich, dass es sicherlich für andere Leser sehr fesselnd und toll zu lesen sein kann. Kinder dürften hier aber sicherlich den meisten Spaß an den Erzählungen haben, da einige ihrer Lieblingsfiguren ganz neue Geschichten und Abenteuer erleben. 

Meine Flatterfeen-Bewertung: 

 



~
Rezension von Alisea/Michelle~

Kommentar schreiben

Kommentare: 0