Heartbreaker: Für immer nur du von Kate Lynn Mason


Klappentext:

 

Eine sexy-gefühlvolle New Adult-Romance mit viel Irland-Flair: 

Drei Jahre sind Zeit genug, um über den größten Mistkerl aller Zeiten hinwegzukommen, findet Ashley Brennan. Als sie in ihre Heimat Connemara im Westen Irlands zurückkehrt, um ihre Zwillingsschwester Skye im familieneigenen B&B zu unterstützen, steht sie überraschend Logan Savage gegenüber – eben genau diesem Mistkerl. Der sexy Bad Boy scheint gezähmt, und ausgerechnet Skye hat ihn sich geschnappt. Ashley ist fest entschlossen, ihm die kalte Schulter zu zeigen. Nicht nur, weil Logan jetzt zu Skye gehört, sondern auch, weil Ashley ihm niemals verzeihen kann. Zu dumm, dass er noch immer eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf sie ausübt.

 

Meine Meinung: 

 

Ich durfte diese Geschichte schon vorab lesen und erleben, dafür möchte ich mich ganz herzlich beim Droemer Knauer Verlag (hier insbesonders bei feelings) und der Autorin bedanken. 

 

Das Erste, was mir natürlich ins Auge fiel, war das tolle Cover :) ich mochte es von Anfang an total gerne, gerade wegen der Kombination von der Insel und dem Liebenspaar im oberen Bereich. Jetzt wo ich auch den Inhalt kenne passt dieses Cover noch besser, wie ich finde. 

 

Zum Inhalt des Buches kann ich einfach nur sagen: Es ist ein wahnsinnig tolles Erlebnis. Es konnte mich von Anfang an fesseln. Da man mit der Protagonistin Ash, mit der Vergangenheit konfrontiert wird, und somit neben der aktuellen Ereignisse zeitgleich durch Erinnerungen und Rückblicke erst nach und nach erfahren hat, was sich vor 3 Jahren ereignet hatte, hatte ich einen tollen und spannenden Einstieg in die Geschichte.

Diese Ereignisse sind schuld daran, dass Ash dem schönen Irland den Rücken gekehrt hatte und nach Dublin ging. Dem bildhaften Schreibstil der Autorin war es zu verdanken, dass ich das Gefühl bekam direkt mit Ash zusammen Irland und ihre Geschichte zu erkunden. Sowohl die Charaktere als auch die Geschichte selbst waren interessant, spannend und fließend zu lesen. 

 

Allerdings fiel mir doch hin und wieder auf, dass die Autorin einige Situationen immer ähnlich teilweise auch identisch beschrieb, da hätte ich mir etwas mehr Individualität gewünscht. 

Die Geschichte und die Handlungen waren die meiste Zeit für mich wirklich toll nachzuvollziehen und auch die Charaktere waren soweit für mich alle authentisch, bis auf eine kleine Ausnahme:

Gegen Ende des Buches veränderte sich eine Persönlichkeit in meinen Augen etwas zu schnell und auch zu abrupt. Das hätte ich mir doch noch etwas anders gewünscht, evtl. eine Handlung von einem weiteren Charakter des Buches oder eine Aktion die diesen Umbruch für mich verständlicher und auch authentischer gemacht hätte.  Mehr will ich dazu aber hier nun nicht sagen, sonst würde es einem spoilern nahe kommen. 

 

Trotz all dieser kleineren, und der einen größeren, Kritik liebe ich die Geschichte rund um Ash, Skye und Logan. Sie ist gefühlvoll geschrieben und konnte mich emotional wirklich mitreißen.

Es gab viele Momente, in denen ich absolut mitgerissen wurde und sogar die Gefühle miterleben konnte, und bei denen ich wirklich mal Schniefen und Tränen trocknen musste.

Ganz besonders genoss ich die Situationen zwischen Ash und Logan. Sehr überrascht war ich vor allem, wie die Autorin die Situation zwischen den Zwillingen und diesem „Mistkerl“ auflöste.

Es gab so viele abwechselnde Themen und Eindrücke zu erleben und erkunden, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen wollte.

Dieses Knistern und dieses Hin und Her zwischen den Ash und Logon war einfach wie eine Sucht, ich war immer geneigt einen von beiden zu schütteln, oder diese mit eiskaltem Wasser zu duschen, aber konnte auch zeitgleich nicht die Finger von ihnen lassen. *hach ja* 

 

Fazit: 

 

Eine emotionale Achterbahnfahrt der Gefühle, die mich trotz einiger Schwächen, absolut abholen und überzeugen konnte. 

Das Ende war zwar in meinen Augen nicht ganz vollkommen, dennoch ergab alles einen Sinn und im Hauptkern war es für mich passend. Es war eine fantastische Reise nach Irland mit vielen tollen Settings, in denen Gegenwart auf Vergangenheit traf. Es hatte alles zu bieten was ich brauchte, einen sexy und unvollkommenen Mann, eine temperamentvolle Protagonistin und eine Geschichte, die mit etwas Drama unter die Haut ging. Und natürlich ganz viele Emotionen: Wut, Hass, Verzweiflung und ganz viel Liebe. 

 

Klare Leseempfehlung von mir <3 

Meine Flatterfeen-Bewertung: 


~
Rezension von Alisea/Michelle~

Kommentar schreiben

Kommentare: 0