Rock my Heart - The Last Ones to know 1 von Jamie Shaw

 

Inhalt:
Rowan und ihre Freundin Dee wollen einfach nur Spaß haben als sie auf das Konzert der Band „The Last Ones to Know“ gehe. Doch dann entdeckt sie ihren Freund Brady beim Knutschen mit einer anderen Frau. Als sie sich daraufhin zu einem Kuss mit dem heißen Sänger Adam Everest hinreißen lässt, steht ihre Welt Kopf. Denn auf einmal ist nichts mehr wie es vorher war...

 

Cover:

 

Die Gestaltung des Covers finde ich sehr gelungen. Das Pink als Mädchenfarbe steht im Gegensatz zum heißen Männerkörper, den man erahnen kann. Dadurch, dass man des Gesicht des Covermodels nur halb sieht, kann man seiner eigenen Fantasie noch in gewisser Weise freien Lauf lassen. Daher finde ich die Gesamtkomposition sehr gelungen und ansprechend.


Meinung:
Der Schreibstil der Autorin ist super zu lesen, denn er ist recht einfach gehalten und doch sehr unterhaltsam. Dadurch fühlt es sich so an als würde man nur so über die Seiten fliegen.

Die Geschichte an für sich ist nicht neu, verletztes junges Mädchen trifft Bad Boy in Form eines Lead Sänger einer Rockband. Doch die Art und Weise wie Jamie Shaw diese Story umgesetzt hat konnte mich trotzdem vollständig überzeugen.

Denn es ist nicht dieses typische hin und her zwischen Bad Boy und lieben Mädchen , sondern eher das Aufeinandertreffen von Prinzipien und Versuchung. Hier fiebert man als Leser richtig mit und möchte am liebsten Wetten abschließen was als nächstes passiert.

Das Ganze wird durch die Charakterausgestaltung unterstützt. Vor allem da unsere Hauptprotagonistin zwar verletze wurde, jung, klug und lieb ist , wird sie aber nicht in die Rolle des naiven Mädchens gedrängt. Gerade deswegen habe ich Rowan sofort in mein Herz geschlossen, da sie ihre Prinzipien hat und versucht diesen treu zu bleiben. Als Gegensatz dazu steht Adam Everest. Der typische Bad Boy. Gutaussehend, sexy, Sänger in einer Band, sowie durch und durch "gefährlich". Auch wenn er eher auf dem ersten Blick dem Klischeetyp entspricht , lernt man im Laufe der Geschichte eine ganz andere Seite von ihm kennen. Hätte ich mich nicht schon vorher in ihn verliebt, wäre es spätestens jetzt passiert.

Der Autorin ist es gelungen eine witzige, unterhaltsame und hin und wieder spannende Geschichte zu schreiben, die genau im richtigen Maß emotionale und leidenschaftliche Elemente enthält. Jamie Shaw greift in Ihren Buch auf einige altbekannte Klischees zurück und trotzdem hat sie es geschafft eine erfrischende, sowie lesenswerte Geschichte zu schreiben.

Mein Fazit:
Vielen Dank an Blanvalet und Randomhouse für dieses Rezensionsexemplar.

Rock my Heart ist ein kurzweiliges, sehr unterhaltsames Buch , was zwar keine unbekannte Story enthält, jedoch eine tolle Umsetzung. Ich habe mich in Adam direkt verliebt und auch Rowan konnte mich von Anfang an für sich gewinnen. Zwei tolle Protagonisten und die richtige Mischung der einzelnen Stilelemente führt für mich zu einer verdienten 5 Flatterfeen Wertung und eine Leseempfehlung für all diejenigen, die kein Problem mit einer kleinen Menge Klischees und bereits bekannten Grundstory haben.

 

(c) Freya

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0