(K)ein Gigolo zu Weihnachten von Hailey J. Romance

Inhalt:

Ein Jahr, welches Lilli am liebsten heute als morgen hinter sich haben möchte.
Um weit Weg von all dem Schmerz und der Trauer zu sein, flieht sie in die Berge auf die Hütte, die einst ihren Großeltern gehört hat.

 

Doch als sie sich gerade wohl zu fühlen beginnt, erscheint ihr Bruder mit einer Überraschung, die sich sehen lässt und alles andere als ruhige besinnliche Tage versprechicht.
Wird Lilli es trotzdem schaffen, das neue Jahr besser zu beginnen,als wie das alte endet?

 


Cover:
Es ist vielleicht etwas extravaganter und man bringt es nicht direkt mit der Story in Verbindung, aber es fällt auf. Dieser riesige goldene Pumps ist der perfekte Eyecatcher. Daher finde ich das Cover um aufzufallen sehr gut gestaltet.

 

Meine Meinung:
In einen Kurzroman alles wichtige, was eine Geschichte ausmacht, zu packen ist definitiv nicht leicht. Um so mehr beeindruckt es mich, wie dies Hailey J. Romance gelungen ist.

Das erste Kapitel ihrer Geschichte hat mich sofort emotionale berührt, das lag zum einen an dem wunderschönen Schreibstil der Autorin, der einen sofort gefangen nimmt. Zum anderen aber auch an der kurzen Zusammenfassung des Lebens unserer Protagonistin, die von Hailey J. Romance so gestaltet wurde, dass sie kein bisschen hastig wirkt, aber wir dennoch sehr viel erfahren.

Diese sehr schön gestaltete Einleitung in das Leben von Lilli erleichterte es mir im Verlauf der Geschichte, die Gedanken und Handlungen von ihr nachvollziehen und auch nachempfinden zu können. Der Autorin ist es gelungen eine junge Frau darzustellen, die so alltäglich ist, dass es ein leichtes ist sich mit ihr zu identifizieren. Die Nebencharaktere wurden von Hailey J Romance so gestaltet, dass auch bei ihnen immer wieder dieser Wiedererkennungswert auftaucht. Alle Personen sind sehr lebensnah skizziert und genau dies macht den besonderen Charme der Geschichte aus, dass man immer das Gefühl hat in jeder Person bekannte Gesichter zu sehen.

Der Autorin ist es gelungen, fast alle Elemente, die ich in Liebesromanen lese, unterzubringen. Herzschmerz, tröstende Worte, Einsamkeit, Spaß und vieles mehr, kommen in diesem Buch defintiv nicht zu kurz. Einzig und allein die Spannung zum Ende hin hat mir persönlich etwas gefehlt. Hier hätte ich mir von Lilli defintiv ein bisschen mehr Standhaftigkeit gewünscht. Ein paar wenige Seiten mehr hätten der Geschichte in meinen Augen sicher gut getan, um auch das letzte bisschen an Potential herauszukitzeln.

 

Mein Fazit:

Vielen lieben Dank an die Autorin, dass ich dieses Buch als Rezensionsexemplar lesen durfte.

Es war eine erfrischend, schnelllebige , aber durchaus emotionale Liebesgeschichte, die mich schon jetzt in totale Winterstimmung versetzt hat. Da mir das Ende leider etwas zu holprig daher kam und ich mir hier ein kleines bisschen mehr Würze gewünscht hätte,  gibt es trotzdem von Herzen


4 von 5 Flatterfeen.
Ich spreche trotz kleiner Kritik, aber auch eine klare Leseempfehlung aus für jeden der auf kurzweilige Liebesgeschichtchen steht und Lust auf einen Urlaub im Schnee hat.

 

(c) Freya

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0