Peris Night - Onirena:Aus Liebe geboren von Eva Maria Klima


 

Klappentext:

Melanie, deren magische Verbindung zu Michael seit dessen Hochzeit mit Kijara gebrochen ist, wird sich ihrer eigenen Stärke immer bewusster. Um ein wenig Abstand von ihm zu gewinnen, zieht sie vorläufig zu ihrem besten Freund Marcel. Sie unterschätzt jedoch Michaels Beharrlichkeit. Er verletzt sie auf eine Art und Weise, die sie nie für möglich gehalten hätte. Woraufhin sie das Leben, das sie bisher führte, hinter sich lässt, um sich mithilfe der Senaven auf die Suche nach ihrem Neffen zu machen. Auf dieser Reise findet sie jedoch viel mehr, als sie erwartet hatte.
»Aus Liebe geboren, mit Güte im Herzen, verkörperst du Hoffnung, nicht Grauen und Leid.«

Meine Meinung:

Ich habe mit diesem Band eine der für mich faszinierendste Buchreihen beendet und bin wirklich geflashed. So viele Abenteuer, verschiedene Schauplätze, Fantasiewesen und Charaktere habe ich noch nie in einer Buchreihe erlebt. Es waren fesselnde, spannende und abwechslungsreiche Abenteuer, die ich mit Melanie zusammen bestreiten durfte.

Aber nun kommen wir erst mal zum Schreibstil des letzten Bandes der Reihe. Man merkt sofort an Satzbau und Wortwahl, dass es ein Buch von Eva Maria Klima ist, denn an diesen hat sich nichts verändert. Leider aber hat sie sich in diesem Band dazu entschieden einen anderen und neuen Ablauf zu wählen, was mich sehr verwundert hat. Ich empfand ihre Ausgewogenheit in Gefühl, Spannung und Action, wie sie die Bücher vorher strukturiert hatte sehr angenehm und berührend. Stellenweise war dies auch hier noch genauso, aber es gab auch einige Szenen, in denen ich ihre tiefen und gefühlvollen Ausführungen vermisst habe.
Auch ihre Übergänge und der Geschichtsverlauf waren dieses Mal nicht ganz so fließend wie ich es aus den vorherigen Bücher kannte.

Da die Autorin Melanie einen Neubeginn mit auf den Weg gab, erwarteten mich auch wieder viele neue Persönlichkeiten, Gruppen und Bestimmungen, welche hier in der Geschichte eine Bühne bekommen haben und somit alte Schauplätze und bekannte Figuren ablösten. Dies hatte zur Folge, dass man sich eine ganze Menge neuer Namen und Örtlichkeiten einprägen musste. Das fand ich sehr schade, denn mir fehlte hier etwas vertrautes und auch die Veränderungen waren mir zeitweise zuviel.
Außerdem hatte ich auch zwischendrin das Gefühl, dass die Autorin selbst mit ihrer Geschichte nicht mehr ganz so gut zurecht kam und öfter ins Stocken geriet.

Dennoch war ich die meiste Zeit von der Geschichte überzeugt und gefesselt. Viele Rätsel fanden endlich ihr Ende und einige Ereignisse und Hintergrundinformationen haben mich richtig toll überrascht. Auch die Entwicklung der Hauptprotagonistin Melanie war durchgehend positiv. Während sie zu Beginn der Reihe eher naiv und zerbrechlich erschien, begleitete man hier im letzten Band eine starke Protagonistin mit viel Charme und klaren Zielen. Unvorhersehbare Geschehnisse und actionreiche Auseinandersetzungen haben weiterhin für die nötige Spannung und Unterhaltung gesorgt. Es gab Stellen zum Schmunzeln, Schmachten und Dahinschmelzen, aber auch schmerzliche und tränenreiche Szenen hielten mich gut bei Laune.

Das Abenteuer von Melanie endet hier in diesem Buch und hat mich zufrieden zurück gelassen, allerdings lies die Autorin einige Fragen noch offen, welche mich noch immer zu beschäftigen wissen. Diese Freiheit kann jeder Leser für sich nutzen, um eigene Ideen und Fantasien spielen zu lassen, oder aber ihr lasst euch mit mir zusammen überraschen, ob diese unaufgelösten Fragen evtl. die Grundlage für geplante weitere Geschichte von Nebencharaktere bilden.

Fazit:

Eine spannender und ereignisreicher Band beendet eine, für mich, absolut gelungene Fantasyreihe. Der letzte Band ist auf jeden Fall interessant und packend, konnte mich aber nicht ganz so gut überzeugen als seine Vorgänger. Nichtsdestotrotz war er schnell verschlungen und ich bin gespannt welche neuen Geschichten die anderen geplanten Bücher für mich bereithalten. Klare Leseempfehlung von mir und ein dickes Dankeschön an Eva Maria Klima.

 

Meine Flatterfeen-Bewertung:

 

~Rezension von Alisea~

Kommentar schreiben

Kommentare: 0