Immer wieder Verführung - Sammelband von Don Both


Klappentext:


Tristan Wrangler, sadistischer Nobel-Sexklubbesitzer und eiskalter Geschäftsmann, glaubt nicht an die Liebe oder gar an das Schicksal. Das ändert sich auch nicht, als Vorzeigefrau Mia Engel in sein Leben stolpert – zum zweiten Mal. Die beiden teilen eine Vergangenheit, aufgrund derer Tristan zu jenem dunklen Mann wurde, der er heute ist.

Von ihrer absoluten Hingabe und Liebe zu ihm geleitet, lässt sich die junge Frau auf ein gefährliches Spiel ein. Denn der neue Tristan will sie brechen, so wie er gebrochen wurde, als sie vor acht Jahren sein Dasein zerstörte.

Drei Monate haben sie Zeit, um jeweils ihren Plan auszuführen.

 

Sein Verstand sagt: ›Schlampe‹ – sein Herz: ›Baby‹.

Ihr Verstand sagt: ›Flieh!‹ – ihr Herz: ›Kämpf!‹

Was wird siegen?

Meine Meinung:

 

Nachdem ich schon den ersten Sammelband aus dieser Reihe gelesen und absolut überrascht und gefesselt war, konnte ich nicht anders als mich natürlich auch an diesem Buch festzuhalten.

Der Schreibstil der Autorin ist noch immer der selbe, wie schon im ersten Sammelband, flüssig, leicht und schnell zu lesen, allerdings ist auch hier die Wortwahl und der Umgangston welcher gepflegt wurde, gewohnt rau und oft auch sehr vulgär. Allerdings muss man auch hier noch mal betonen, dass es einfach auch passt und der Geschichte somit die nötige Authentizität verleiht.

Tristan Wrangler ist und bleibt das Vorbild eines wirklich starken Protagonisten unter den BadBoys für mich. Seine Züge sind gewohnt gradlinig, offen, direkt und knallhart. Auch in diesem Band zeigt er aus welchem Holz er geschnitzt ist und dieses ist im Vergleich zum Vorgängerbuch wirklich hart. Es gab einige Stellen, an denen ich hart schlucken musste, oft entsetzt und stellenweise sogar richtig erschrocken war. Die Emotionen, welche diesen Charakter darstellen oder auch die Ereignisse welche hier stattfanden, wurden von der Autorin nicht einfach beschrieben, sondern sie schaffte es, mich direkt in die Geschichte mit rein zu ziehen. Ich habe geweint, gelitten, gezittert und oft stockte mir der Atem.
Die Bindung welche sich zwischen Tristan und Mia hier entwickelt, ist so erotisch, sinnlich und magisch, wie sie auch zerstörrerisch, brutal und schockierend ist. Don Both vereint auch hier wieder zwei so unterschiedliche Gefühlsebenen, wie es eigentlich laut gesundem Menschenverstand nicht möglich sein sollte.

Wir steigen hier an einem Punkt ein, der ca. 8 Jahre nach den Ereignissen des ersten Sammelbandes startet. Im Wechsel des personellen Blickwinkels, bekommen wir auch hier wieder einen umfassenden Einblick in die tiefsten Gedanken und Gefühle welche Tristan und Mia in sich tragen. Mit diesen Einblicken ist es für mich ein leichtes gewesen ihre Taten und Aktionen nachzuvollziehen. Man nimmt beiden Hauptcharaktere ihren Standpunkt und ihre Gefühle wirklich ab, da man ja die Vergangenheit hier sehr bildhaft beschrieben bekam.

Es gab viele Überraschungsmomente, mit denen ich so nicht gerechnet hätte und einige Stellen die mich auf der Welle der Erotik mitreißen konnte.

 

Ich war wieder einmal wie gefesselt von der Geschichte, sie ist spannend und sehr emotional geschrieben. Einige Nebencharaktere geben dem ganzen dann auch noch den letzten Schliff und sorgen für das nötige Balsam auf der Seele. Ich wurde mitgenommen auf eine Reise welche im Wechsel zwischen Himmel und Hölle stattfand und mich am Ende mit tollen Überraschungen und Wendungen überzeugen konnte.

Das Ende des Buches ist passend zu der Geschichte gewählt, mit dem man diese Reihe so auch abschließend empfinden könnte, aber dennoch so gehalten, dass man schon voller Vorfreude und mit einigen Spekulationen an den nächsten Roman denkt.

 

 

Fazit:

Ein sehr emotionsgeladener Roman, der es schafft jedem Engel Teufelshörner aufzusetzen, die dann voller stolz herumschwirren und erzählen wie heiß und angenehm die Hölle sein kann. Wieder schaffte es die Autorin dämonische Dunkelheit mit himmlischen Feuer zu einer Kombination zuvereinen die einer romantischen Achterbahnfahrt gleicht. Ich liebe diese Reihe und ich Liebe Don Both für ihre Einzigartigkeit, wie sie unpassende Gefühle miteinander in Einklang bringt. Von mir eine ganz klare Leseempfehlung für alle BadBoys Fans und ein dickes Danke schön an die Autorin <3.

HINWEIS: NICHTS FÜR SCHWACHE NERVEN und wer eine Liebesroman mit viel Romantik sucht: FINGER WEG !!!

Meine Flatterfeen-Bewertung:


~
Rezension von Alisea~

Kommentar schreiben

Kommentare: 0