Secret Woods - Das Reh der Baronesse von Jennifer Alice Jager

Band 1

Autorin

Jennifer Alice Jager 

 

Verlag

Impress

 

Seitenanzahl Print:

260 Seiten

 

Preis:

eBook: € 3,99.-


Als bekennender Fan von Märchenadaptionen, war Secret Woods natürlich ein "MUST READ" für mich! Noch dazu stammt diese Geschichte aus der Feder von Jennifer Alice Jager, deren Märchen Sinabell mich schon überzeugen konnte.

 

Ich hatte das Glück, dass ich aus über 100 Bewerbern bei der Leserunde ausgewählt wurde, ein Rezensionsexemplar schon ein paar Tage vor dem Erscheinungstermin bekommen habe und an einer wunderbaren Leserunden teilnehmen konnte. Meine Meinung zu dem Buch wurde von nichts und niemanden beeinflusst!

Inhalt

**Ein märchenhaft-schöner Roman von verzauberten Wäldern und einem verwunschenen Reh**

Anstatt den Zwängen des Königshofs zu unterliegen, trainiert Nala lieber das Bogenschießen und gerät in Raufereien mit ihrem Bruder Dale. Aber als ihr Vater, der Baron von Dornwell, eine neue Frau auf das Anwesen bringt, sieht sie ihr Glück schwinden. Die Komtesse ist hochnäsig und böswillig, dennoch ist Nalas Vater ihr vollkommen verfallen. Als Nala schließlich das dunkle Geheimnis der Komtesse aufdeckt, ist es bereits zu spät. Sie setzt alles daran, ihre Familie vor der bösen Stiefmutter zu retten. Doch schon bald steht nicht nur das Leben ihres Bruders auf dem Spiel. Auch ihr eigenes Herz ist in Gefahr – und das des fremden Jägers mit dem verschmitzten Lächeln und den blaugrauen Augen…

Mein Eindruck

Ich war von der ersten Seite an gefangen in diesem Märchen, das Gefühl, dass ich weiter lesen muss, war auch sofort da.


Der Schreibstil ist flüssig und locker, leicht zu lesen und man fliegt nur so durch die Seiten. Der Spannungsbogen baut sich von Anfang an auf, wird über die ganzen Kapitel gehalten und bleibt immer spannend. Zu keinen Zeitpunkt ist die Geschichte langatmig oder gar langweilig. Man muss einfach immer weiterlesen, da immer wieder etwas passiert und man will wissen wie es weiter geht.

 

Die Hauptprotagonisten Nala und Dale sind sehr liebevoll ausgearbeitet, man lernt sie sehr gut kennen und lieben.

 

Aber auch die einzelnen Nebencharaktere sind alles ehr gut beschrieben und man kann sich von allen ein sehr gutes Bild machen. Die Komtesse, die böse Gegenspielerin von Nala ist richtig gut durchdacht und man muss sie einfach hassen!

 

Wir lernen aber darüber hinaus, den Baron, den König, die Hauswirtschafterin, die Stiefschwester von Nala, das Zimmermädchen und viele mehr kennen. Jeder einzelne bekommt seinen Platz in der Geschichte und kommt nicht zu kurz. Man liebt oder hasst sie, oder manchmal, ja manchmal weiß man nicht, wie man sie wirklich einschätzen sollte.

 

Ein ganz besonderer Charakter ist Hunter, ein fremder, der Nala auf der Hochzeit ihres Vaters über den Weg läuft. Man erfährt zuerst nicht viel über ihn, aber ich habe ihn sofort ins Herz geschlossen!

 

Die gesamte Story ist so emotional, das man mit Nala und Dale mit lebt. Man zittert, hofft, hat Angst, bangt um das Leben von einigen Charakteren, weint und lacht gemeinsam mit den Beiden. Als Leser war ich richtig gefesselt und wurde von den ganzen Emotionen nur so herum geschleudert. Jennifer Alice Jager hat ein Talent es so zu beschreiben, dass man mitten drin ist und gar nicht anders kann, als mit den Protagonisten mitzufühlen.

 

Das Cover ist märchenhaft, verträumt und sehr passend zum Märchen. Für mich als Coverlover ein Buch, dass ich im Regal haben muss!

Fazit & Bewertung

Diese Märchenadaption ist sehr gut gelungen und ich kann es kaum erwarten, dass Band 2 im September erscheint.

 

Ein tolles Plus, dass ich von der Autorin bereits kenne ist, dass die Überschriften der einzelnen Kapitel ein wunderschönes Gedicht ergeben, dass passender zu diesem Märchen nicht sein könnte.

 

Jennifer Alice Jager ist es diesmal wieder gelungen ein wunderschönes Bild mit einmaligen, emotionalen und tiefgründigen Worten zu malen.

 

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung für jeden, der Märchen gerne mag, aber auch für Fantasyfans, den natürlich darf auch Magie in dieser Geschichte nicht fehlen!

 

 für dieses tolle Werk, in das ich mich sofort verliebt habe!

 

(c) nariel


Kommentar schreiben

Kommentare: 0