Post von Dornröschen von Renate Blaes

Autorin

Renate Blaes

 

Verlag

Edition Blaes

 

Seitenanzahl Print:

212 Seiten

 

Preis:

Taschenbuch: € 9,95.-

eBook: € 2,99.-


Inhalt

"Als Charlotte ihre große Liebe heiratet, ahnt sie nicht, dass das Glück sich bald verabschieden wird. Auf der verspäteten Hochzeitsreise bricht ihr Mann zusammen und stirbt wenige Monate danach.
In tiefem Schmerz vergräbt die junge Journalistin sich in ihrer Arbeit. Doch ihr Chefredakteur ersinnt eine List. Um sie mit seinem Freund Fabian zu verkuppeln, beauftragt er Charlotte mit einer Reportage über Partnersuche im Internet. Widerwillig macht sie sich an die Arbeit, und bald beginnt ein reger Emailverkehr zwischen ihr und einem Fremden – namens Fabian.
Auch ihre Mutter spielt den Amor. Sie meint, der Neffe ihrer Freundin, ein charismatischer Halbinder, sei genau der Richtige für ihre Tochter.
Die beiden Männer rütteln Charlottes Leben ordentlich durcheinander, und seit langer Zeit spürt sie ihr Herz wieder vor Aufregung klopfen. Doch für welchen von ihnen schlägt es?

Ein spannender Liebesroman mit überraschenden Wendungen."

Mein Eindruck

Ich bin sehr gut und schnell in die Geschichte eingetaucht. Anfangs lernen wir Charlotte kennen, eine Frau, die sich versteckt und mit ihrem Schmerz, den sie durch den Verlust ihres Mannes ertragen muss, nicht umgehen kann.

Besonders gut gefallen haben mir die E-mails zwischen Charly und Fabian. Gewisse Ausdrücke / Redewendungen in den Briefen der beiden finde ich toll, es charakterisiert ihre Art. Alleine deswegen wollte ich das Buch nicht zur Seite legen, da ich auf Post gewartet hatte!

 

Auch der Rückblick auf Charlottes Leben mit Daniel wird sehr eindrucksvoll beschrieben, so dass ich es gut nachvollziehen konnte, warum sie sich nach seinem Tod so zurück gezogen hat. Beim Lesen konnte ich mich in Charly hinein versetzen und ihren Schmerz richtig fühlen.

 

Der Schreibstil ist locker und flüssig, leicht zu lesen und eignet sich gut als Lektüre zum Abschalten.

Mich persönlich stört ein wenig die länge der Kapitel. Ich mag lieber mehrere, aber kürzere. Das Buch ist nur in 3 Kapitel unterteilt.
Aber gut, dass ist nur rein mein persönliches Empfinden ;)

 

Die Charaktere, die uns im Buch begegnen bleiben eher am Rand und der Hauptaugenmerk ist auf Charlotte und Fabian gerichtet. Jedoch muss ich zugeben, dass es Renate Blaes geschafft hat, dass man von jedem Protagonisten eine gute Vorstellung hat, ohne dabei die Entwicklung von Charlotte aus den Augen zu verlieren.

 

Das Cover ist einfach verträumt und schön! Für mich passt es perfekt zum Inhalt des Buches.

Fazit & Bewertung

"Post von Dornröschen" ist ein schönes modernes Märchen. Mit jedem Brief von Fabian bröckelt Charlys Mauer ein wenig mehr und sie kann sie nicht mehr aufrecht erhalten. Sie kann ihre Gefühle nicht mehr wegsperren.
Man sieht schön den Wandel vom Anfang, dem Häufchen Elend, das in Depressionen versunken, nicht über den Tod ihres Mannes hinwegkommt, zu einer Frau, die das Leben neu entdeckt und aus ihrem Dornröschenschlaf erwacht....und vielleicht bekommt sie am Ende ja den Prinzen samt Pferden noch dazu???

 

Leseempfehlung: Für jeden, der gerne eine lockere und leichte Liebesgeschichte liest!

 

Für dieses schöne Buch vergebe ich 4,5 verträumte Feen!

 

 

(c) nariel


Kommentar schreiben

Kommentare: 0