Peris Night-Terakon: Geheime Sprache von Eva Maria Klima

Klappentext: 

 

Die junge, bodenständige Studentin Melanie lernt in einem Nachtklub einen geheimnisvollen, gut aussehenden, jungen Mann kennen. Schon am ersten Abend passiert etwas Unheimliches. Sie hört ein Gespräch, das es angeblich nie gegeben hat. Ab diesem Moment will sie mit Michael und seinen Freunden nichts mehr zu tun haben, doch es soll ihr nicht vergönnt sein. Michael gewinnt ihr Vertrauen und zieht sie immer tiefer in die magische Welt Salzburgs. Die Beziehung mit Michael ist wie ein Vulkan, explosiv, emotional, erotisch und liebevoll. Es scheint, als wäre sein einziges Bedürfnis Melanies Wohlergehen... 

 

Meine Meinung: 

 

Warum ich mir überhaupt diese Bücher geholt hatte, war eher einer Laune zu verdanken. Denn eigentlich hatte mich der Klappentext nicht so wirklich überzeugt, dafür aber der Titel (weil ich nix mit ihm anfangen konnte denn Paris wird doch eigentlich anders geschrieben) und vor allem aber das Cover, ja... es war einfach irgendwie anziehend. Ich fand die Farbgestaltung wirklich schön und es wirkte so harmonisch und doch verzaubernd auf mich, dass ich einfach nicht mehr wegschauen konnte. Es ist so schlicht ohne viel Tam Tam, aber dieser Schriftzug hatte einfach was märchenhaftes und wirkte irgendwie, wie aus 1001 Nacht.

 

Als ich damals das Buch gekauft hatte, war ich wirklich ahnungslos was mich erwarten könnte, daher ging ich auch jetzt ohne Erwartungen an das Buch heran und hoffte auf eine kleine unspektakuläre kleine Fantasy-Lovestory. Das dieses Buch mich dann aber direkt schon nach wenigen Seiten wirklich fesseln könnte, hätte ich mir nie träumen lassen, aber genauso war es. Der Klappentext verrät nicht mal ein fünftel von dem was in dieser Geschichte steckt, aber ich muss verteidigend sagen, man könnte auch nicht mehr verraten ohne Gefahr zu laufen zuviel zu verraten. 

Der Schreibstil ist einfach und leicht verständlich gehalten, wie es sich für ein Jugendbuch gehört. Trotzdem schaffte es die Autorin schnell einen Spannungsbogen aufzubauen und diesen auch über das gesamte Buch zu halten. Ausgereizt wird die Spannung zusätzlich durch kleinere spannende Ereignisse und viele aufkommende Rätsel, welche durch gut platzierte und geheimnisvolle Anmerkungen vertieft wurden. Die  Autorin legt ein recht schnelles Tempo in der Geschichte an den Tag, aber ohne dass es zuviel wird. Es reihen sich viele Ereignisse aneinander und doch dreht sich alles nur um eine einzige große Frage. Welche das ist? Das verrate ich hier natürlich nicht, denn sonst würde ich etwas sehr wichtiges aus der Geschichte herausnehmen und euch den Spass am Lesen vermießen. 

 

Neben einer tollen Story, vielen Emotionen und großen Gefühlen, erwarteten mich aber auch ganz verschiedene und wundervolle Fantasywesen. Hier ist wirklich alles vertreten, was man sich nur wünschen kann, Vampire, Drachen Werwölfe und noch einiges mehr. Die Autorin verband wunderbar alte Klischees mit neuen Ideen und schaffte somit eine neue Kombination, welche mich einfach nur mitgerissen hat. Ich wollte dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen und ich war wirklich mega angesäuert, wenn ich es doch musste, weil mein reales Leben es von mir verlangte. 

Die Liebesgeschichte floss toll in die Handlung hinein und war wichtig für mich um ab und zu mal Luft holen und die Geschehnisse verarbeiten zu können.

 

Ich liebe Melanies Talente und ihren Dickkopf, sie war mir von Anfang an symphatisch, sie zog mich direkt magisch an und verzauberte mich immer mehr. Michael hingegen faszinierte mich durch seine Stimmungsschwankungen und seine doch sehr interessante Familiengeschichte. 

 

Fazit: 

 

Ein spannender, packender und abenteuerlicher Auftakt, in dem man super schmunzeln, fluchen, erschrecken und anschmachten kann. Für mich war es ein Überraschungsbuch der positiven Art. 

Ich höre nun auf zu schwärmen und will gar nichts weiter sagen, als einfach nur: Buch holen reinlesen, gefangen nehmen lassen und süchtig werden so wie ich, denn ich brauch nun dringend Band 2!!

 

Meine Flatterfeen-Bewertung: 

 



~
Rezension von Alisea~

Kommentar schreiben

Kommentare: 0