Archibald in love- Frösche lügen nicht von M.L.Busch

 

 

Inhalt:

Ally wollte sich eigentlich ein kleines Kaninchen als Haustier kaufen, doch nach Hause geht sie mit einem Frosch. Archibald soll ein besonderer Frosch sein. Er soll ihr nämlich helfen, die große Liebe zu finden. Sie lässt sich mit gemischten Gefühlen auf dieses Experiment ein, doch schnell bekommt sie Zweifel, denn auf einmal beginnt ihr neuer Kollege Max mit ihr zu flirten. Ausgerechnet Max, der nach Aussage ihrer besten Freundin neben her als Stripper arbeitet und ihr bis dahin keine Aufmerksamkeit geschenkt hat. Archie kann sich nur irren oder etwa doch nicht?

 

Cover:

Das Cover ist schlicht und einfach gehalten. Das Motiv ist passend für die Geschichte gewählt, eine junge Frau mit einem Frosch mit Krone auf dem Kopf. Beim Cover wird auf unnötigen Schnickschnack verzichtet. Es ist daher ein schönes Cover, welches perfekt zur Geschichte gewählt wurde.

 

 

 

 Meinung:

Gerade bei Büchern mit einem geringeren Umfang ist ein guter Einstieg das A und O. Der Schreibstil von M.L. Busch macht es einem einfach direkt dabei zu sein, da er sehr fluffig, locker und leicht ist.
Wir lernen Ally unsere sympathische Protagonistin kennen, die Mitten im Leben steht, aber ohne Mann. Da sie nicht mehr alleine sein will, muss ein Haustier her. Am Besten ein kuscheliges Kaninchen, doch dann wird es ein Frosch.

Schon zu Beginn merkt man, dass die Geschichte um Ally durch Humor und Realitätsnähe, das ein oder andere Missgeschick und, wie es im echten Leben eben so ist, auch durch Missverständnisse besticht.
In einigen Szenen konnte ich mich ganz klar mit Ally identifizieren und musste einfach nur schmunzeln.Ich habe mich durch M.L. Busch richtig gut unterhalten gefühlt und wollte das Buch gar nicht mehr weglegen.

Sie verzichtet auf unnötige Schnörkel, was mir sehr gut gefällt, denn es würde das Buch nur unnötig in die Länge ziehen.
Der Autorin ist es gelungen eine schöne kompakte Geschichte zu schreiben ohne dass man als Leser den Eindruck bekommt durch das Buch zu hetzen. Mit „nur“ 198 Seiten ist es relativ kurz und trotzdem ist alles wiederzufinden, was ich an einem Buch dieser Art liebe und schätze.

 

 Fazit:

Ich durfte dieses Buch als Rezensionsexemplar lesen und bin mehr als begeistert.
Bin ich sonst eine Liebhaberin von längeren Büchern, da mir oftmals in den Kurzen einige Dinge fehlen oder zu kurz kommen, hat mich die Geschichte um Archibald den Frosch einfach nur begeistert. Ich habe mich sofort in den kleinen Frosch verliebt. Selten habe ich so viel gelacht und gleichzeitig mit der Protagonistin mitgefiebert.

 

Daher bekommt dieses Buch


5 Flatterfeen von mir
und eine klare Leseempfehlung,für alle diejenige die eine kurze unterhaltsame Geschichte über die Suche nach dem Traumprinzen lesen möchten.
Ich freue mich schon auf den zweiten und auch dritten Teil mit Archie dem Frosch und bin gespannt, welche spannende Liebesgeschichte mich dann erwartet.

(c) Freya

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0