Whispering Love: Frühling in Maine von Kate Sunday


Klappentext: 

 

Bittersüße Contemporary Romance vor der malerischen Kulisse der Küste Maines! Enttäuscht von dem gleichgültigen Verhalten ihres Ehemanns Ethan nimmt sich die 23-jährige Samantha nach einer Fehlgeburt im malerischen Küstenort Angel's Cove eine Auszeit. Sie lernt den charmanten Architekten Cole kennen, der sie trotz seiner leichtlebigen Art sogleich in seinen Bann zieht. Obwohl ihr Instinkt sie vor Cole warnt, lässt sie sich auf ein aufregendes, sexuelles Abenteuer mit ihm ein. Die leidenschaftliche Nacht bleibt nicht ohne Folgen. Sam verliert ihr Herz an Cole, und plötzlich steht viel mehr auf dem Spiel, als ihre Ehe...

 

 

Meine Meinung: 

 

Ich hatte dieses Buch mir geholt, weil ich einfach das Cover mochte, da ich generell eigentlich nicht der Fan von Liebesromanen bin. Anfangs hatte ich immer mal wieder einen gelesen um etwas Abstand zu meinem Genre zu bekommen, aber seit dem New Adult Hype bin ich wirklich sehr skeptisch geworden. Aber gut soviel nur zum Vorwort, kommen wir lieber zum Buch :P 

 

Das Cover war für mich ein echter Hingucker, ich fand die Farbkombination und die Gestaltung mit der Küste, dem Meer und dem Sonnenuntergang einfach eine traumhafte Kulisse. Das Pärchen rundete das Ganze natürlich ab. Nach Beenden des Romans kann ich nun sagen, dass das Cover auf jeden Fall zum Inhalt der Geschichte gewählt wurde. Es könnte einen Ort aus dem Buch aufgreifen und das Paar könnte natürlich aus Cole und Sam bestehen. Hier sind der Fantasie freien Lauf gelassen.   

 

Der Schreibstil ist einfach gehalten, aber zu keinem Zeitpunkt langweilig. Die Autorin versteht es ihre Texte mit humorvollen Passagen und Emotionen so zu füllen, dass ich als Leserin das Gefühl hatte direkt dabei zu sein. Dies verdankte ich natürlich auch der Wahl des Schreibens aus der wechselnden Perspektive der beiden Hauptprotagonisten Sam und Cole. Man kann von Anfang an in die Gedanken und Gefühle der Charakter eintauchen und diese auf ihren Wegen begleiten und ihre Handlungen und Reaktionen perfekt nachempfinden und verstehen. Es wirkte zu keinem Zeitpunkt auf mich unrealistisch oder übertrieben, sondern immer sehr authentisch. Kate lies micin die Tiefen der Charaktere blicken um dort all ihre Sorgen und Ängste miterleben zu können, was mir dann auch des öfteren mal eine kleine Gänsehaut und andere kleinere emotionale Momente bescheren konnte. 

 

Die Geschichte hat durchaus ihre dramatischen Momente, die aber durch gut platzierte humorvolle und sarkastische Bemerkungen sehr unterhaltsam dargestellt wurden. So wurde der Leser nicht durch eine melodramatische Stimmung begleitet, sondern konnte mit einer harmonischen Stimmung auch die „Katastrophen“ zusammen mit den Protagonisten überstehen. 

Die Grundgeschichte ist eine Situation, wie sie in unserem Leben durchaus auch passieren könnte. Wir begleiten zwei Menschen, die auf unterschiedliche Art und Weise versuchen mit einer Niederlage in der Liebe zurecht zu kommen. Während ein Part versucht Gefühle zu übertragen, versucht der zweite Part Gefühle zu kontrollieren und einen Schutzwall aufzubauen. Suche nach inniglicher Liebe und Harmonie trifft auf Abenteuerlust und Unabhänigkeit und das auch noch auf eine sehr berührende, spannende und realitätsnahe Art. Eine gehörige Portion knisternder Erotik, darf hier natürlich nicht fehlen, dabei ist wirklich positiv anzumerken, dass es der Autorin gelungen ist, diese ohne viel Details aufkommen zu lassen. Es waren sinnliche und prickelnde Momente, die ich sehr genossen habe und danach meiner Fantasie frei überlassen war wie viel ich mir noch vorstellen wollte und konnte. Ich bin kein Fan von zu detaillierten Erotikszenen, da ich meine Fantasie gerne selbst arbeiten lasse, daher hat mir hier diese Mischung wahnsinnig gut gefallen. 

Natürlich gab es in dieser Geschichte auch das ein oder andere Klischee in der Mann und Frau Situation, gewisse Defizite brachten aber hier die richtige Würze erst in die Sache. Ich empfand es als sehr angenehm und würde es mir nicht anders wünschen. 

 

Fazit: 

 

Ein Liebesroman mit Tiefe, Schicksalsschläge und der ausreichenden Menge knisternder Erotik ohne detailliert beschriebene Bettszenen. Sehr gefühlvoll beschriebene Situationen, die jeden von uns treffen könnte oder schon getroffen hat und daher gut vorstellbar sind. Wer gerne New Adult Romane liest oder Liebesromane generell, der sollte hier auf jeden Fall mal einen Blick riskieren. Ich habe mich in dieses Buch verliebt und kann es nur weiter empfehlen, um Cole und Sam auf ihren Weg, aus der Dunkelheit von gescheiterten Beziehungen, zu begleiten. 

 

Meine Flatterfeen-Bewertung: 

 

 


 

~Rezension von Alisea~

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Kate Sunday (Sonntag, 26 Juni 2016 10:26)

    Liebe Alisea,
    was soll ich sagen?
    Ich bin sehr berührt von deinen Worten und freue mich riesig, dass dich meine Geschichte rund um Sam und Cole überzeugen konnte.
    Hab vielen Dank für deine wunderbare, ausführliche und sehr schön geschriebene Rezension!
    Liebe Grüße
    Kate