Umweg ins Glück von Cassandra Day

 

 

 

Inhalt:

 

Laura kehrt 10Jahre nach ihrer überstürzten Flucht in ihr Heimatdorf Neunkirchen zurück. Das Ganze ohne Job und Geld. Doch in Neunkirchen freut man sich nicht über Lauras Rückkehr, denn eine Sexualtherapeutin in ihrem Dorf – unvorstellbar. Wird Laura wieder die Flucht ergreifen? Und welches Geheimnis verbirgt ihr alter Schulfreund Max vor ihr?

 

Cover:

 

Das Cover wirkt in echt noch viel schöner als auf Bildern. Wenn man das Buch in Händen hält sieht man die Liebe zum Detail, die in das Cover investiert wurde. Die Schrift sind kleine Luftballons gesäumt von Wolken und Vögeln. Die junge Frau im Kornfeld genießt die Sonne. Das Bild weckt in mir die Assoziation von Romantik, Landleben und Sonne genießen. Das Cover passt sehr gut zum Buch, da es auch eine ganz besonders tolle Szene wiederspiegelt.

 

 

 

 

Meine Meinung:

 

Den Einstieg ins Buch ist gut gelungen. Ab dem 2. Kapitel konnte mich Cassandra Day dann richtig fesseln. Der Schreibstil ist schön locker und fluffig zu lesen. Ich bin dann quasi durchs Buch geflogen. Die Autorin bedient sich bekannter Klischees. Sie stellt diese teilweise sehr überspitzt dar, setzt dieses Mittel aber sehr geschickt ein, um den Leser zum Lachen und Verzweifeln zu bringen. Die Charaktere sind sehr gut aufeinander abgestimmt.

 

Dadurch kommt auch gut dieser Kontrast zwischen Alt und Jung zum Tragen. Auch unsere Hauptprotagonistin wirkt auf den ersten Blick total taff und schlagfertig, doch auch sie hat ein Geheimnis und ist verletzbar. Dies trifft auf so viele Charaktere zu, die anfangs anders erscheinen, als es sich im Nachhinein herausstellt.

Genauso, wie es auch im echten Leben ist. Meistens lohnt sich ein zweiter Blick, denn Vorurteile hat man viel zu schnell. Besonders gut gefallen hat mir, dass eine Entwicklung von fast allen Charakteren stattgefunden hat. Es ist somit nicht nur die Geschichte vorangeschritten, sondern mit ihr fast ein ganzes Dorf.

 

Generell überzeugt die Geschichte mit einer sehr guten Mischung aus Tratsch und Intrigen, sowie Geheimnissen und Gefühlen. Dazu wurde durch die Autorin die richtige Portion Humor hinzugefügt, so dass es eine tolle Abwechslung stattfindet und dem Leser nicht langweilig wird. Ich habe mit Laura gelacht, geweint, mitgefiebert und war gespannt, das ein oder andere Geheimnis zu lüften.

 

 

Mein Fazit:

 

Das Buch „Umweg ins Glück“ von Cassandra Day ist eine schöne Liebesgeschichte, die mich von Anfang bis Ende begeistern konnte. Ich bin nur so über die Seiten geflogen und es war ein wahrer Lesegenuss. Deswegen bekomm dieses Buch auch volle 5



Flatterfeen und eine klare Leseempfehlung für diejenigen, die Liebesromane lieben und auch kein Problem damit haben, das manches vielleicht etwas zu schrullig dargestellt wurde.

 

(c) Freya

Kommentar schreiben

Kommentare: 0