Mein Herz und ich. Drei sind zwei zu viel von S.P.Bräutigam

 

 

 

Inhalt:

Mitte 20 und mit beiden Beinen im Leben stehend. So sollte Sams Leben eigentlich sein. Doch durch die Hochzeit ihrer Schwester und die Reise in ihrer Heimat, stellt sich Sams Liebesleben komplett auf den Kopf. Ist Constantin, mit dem sie seit 3 Jahren liiert ist, wirklich der richtige Mann für sie? Oder hat sie noch Gefühle für ihren Ex Charlie, doch welche Rolle spielt Constantins Halbbruder Tarek?

 

Cover:

Das Bild ist romantisch angehaucht und wirkt durch die gewählte Schrift auch irgendwie verspielt und süß. Das Cover zeigt worum es im Buch geht, um die Liebe. Daher finde ich es zur Geschichte sehr schön und passend gewählt. Es ist auch mal etwas Anderes, als einfach in irgendeiner Weise ein Pärchen auf dem Cover zu haben.

 

 

 

 

Meine Meinung:

Ich bin sehr gut und schnell in die Geschichten hineingekommen. Der Schreibstil von S. P. Bräutigam ist schön und einfach zu lesen. Besonders gefällt mir die Authentizität unserer Hauptprotagonistin Samantha, genannt Sam.

 

Eine Mittzwanzigerin, die sich auf der Suche nach ihrer Zukunft und der wahren Liebe befindet. Wer kennt es nicht, die Erwartungen, die andere an einen stellen (Heirat, Familiengründung etc.) und den eigenen Wünschen. Daher konnte ich mich direkt in Sams Lage hineinversetzen und sie war mir sehr sympathisch. Dazu gibt es eine amüsante Mischung von Nebencharakteren, die von der tollen Schwester, bis zu durchgeknallten besten Freundin, über die „böse“ Schwiegermutter und der großen Liebe reicht. Die Zusammenstellung der Charaktere hat mir sehr gefallen, weil man in dem einen oder anderen doch Personen wiedererkennt, die man aus seinem Leben kennt.

 

An vielen Stellen konnte ich einfach nur „nicken“ und habe an meine eigenen Erfahrungen gedacht. Untermalt wird das ganze durch den manchmal sarkastischen und amüsanten Schreibstil der Autorin. S.P. Bräutigam ermöglicht es so dem Leser mit Sam zu lachen, aber auch zu weinen. Gemeinsam zu zweifeln und mach einem gegen Ende Mut, dass es gut ist seinen eigenen Weg zu gehen.

 

An der einen oder anderen Stelle hätte ich mir von Sam etwas mehr Durchsetzungsvermögen gewünscht, bzw. dass sie noch etwas mehr aus sich herauskommt. An anderen Stellen hat dies S.P. Bräutigam sehr überzeugend umgesetzt.

Mit dem Ende konnte die Autorin nochmal total überraschen und ich bin froh, dass Band 2 bereits erschienen ist.

 

Fazit:

Allein durch das Cover hätte ich das Buch womöglich nicht gekauft. Es ist zwar schön, aber auf Grund der Schrift nicht ganz mein Stil, bei dem ich sofort „muss ich haben“ schreie.

Allerdings bin ich sehr froh, dieses Buch gelesen zu haben, denn es ist ein wahrer Schatz.

 

Besonders fasziniert hat mich diese Realitätsnähe, die S.P. Bräutigam die ganze Geschichte über beibehalten konnte,

wie ich es so vorher noch nie gelesen habe.

Das Buch bekommt von mir wegen kleinen Abzügen und einem schönen Cover, das mich aber nicht 100% begeistert,
tolle 4



Flatterfeen und eine Leseempfehlung , für jeden, der gerne Liebesromane, die wie aus dem Leben gegriffen sind, liest.

(c) Freya

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Michelle (Sonntag, 12 Juni 2016 08:08)

    Hm ich bin sehr gespannt was du zu Band 2 sagst :D könnte vll etwas werden dass mich verführen könnte :D