Gebannt von Jessica Shirvington


Klappentext: 

 

Gefallene Engel, dunkle Mächte und eine Liebe, die nicht sein darf Seit Violet an ihrem 17. Geburtstag erfuhr, dass sie eine Grigori, ein Wächterengel, ist, hat sich ihr Leben schlagartig geändert. Ihr langersehntes Glück mit Lincoln ist in Gefahr und auch der Kampf gegen die dunklen Mächte, allen voran gegen Phoenix, ist noch lange nicht vorbei. Er gelangt in den Besitz der verloren geglaubten Schrift der Verbannten. Wird es ihm nun gelingen Lilith, die Mutter der Finsternis, aus der Hölle zu befreien? Allein Violet kann ihn jetzt noch aufhalten, doch es ist ein Wettlauf gegen die Zeit …

 

Meine Meinung: 

 

Ich habe soeben den dritten Band dieser Reihe beendet und ich bin total geflashed muss ich gestehen. Diese Reihe ist wirklich einfach nur der Hammer und wird, so scheint es mir zumindest, mit jedem Buch besser. Oo 

 

Es überrascht wohl nicht mehr wenn ich sage, dass der Schreibstil des Buches wie auch seine Vorgänger wieder in der Ich-Form aus der Hauptsicht der Violet Eden geschrieben ist, allerdings muss man erwähnen, dass im Verlauf kurzzeitig ein Blickwechsel drin ist der mich persönlich sehr überrascht hat. Dieser kurze aber sehr wirkungsvolle Wechsel hat dieser Reihe wieder einmal eine neue Form der Lebendigkeit verschafft, wie man es besser hätte nicht machen können. Der Schreibstil ist wie schon im vorherigen Band sehr flüssig und detailiert beschreibend wie man es gewohnt war und doch überrascht die Autorin dieses mal mit einer gute Würze Humor und lässt den Leser hin und wieder schmunzeln, was mir sehr gefallen hat.

 

Das Buch spielt ca. 3 Wochen nach den Ereignissen des zweiten Bandes und knüpft somit nahtlos an die Geschichte an. Dieser Band glänzt mit sehr viel Spannung von der ersten bis zur letzten Seite, es gab kaum eine Zeit während dem Buch wo langeweile hätte aufkommen können, dennoch hat der Leser genug Pausen zum verschnaufen bekommen, so dass man sich nicht überfahren vorkam. In diesem Buch wird man mit viel Kampf und vielen Emotionen auf eine ereignisreiche Reise mitgenommen, wie man es sich nur wünschen kann. Man leidet und lebt mit Violet jedes erdenkliche Gefühl welches man nur fühlen kann, von Liebe, Verzweiflung, Angst, Überraschung und auch Traurigkeit. Man kann mit den Darstellern lachen, weinen und doch hat es auch eine starke Tendenz dazu, dass man meint man müsste mal eben durch die Zeilen springen um einige zu schütteln :). 

 

 

Man bekam in diesem Buch viele noch offene Fragen beantwortet, über einige Geschehnisse aus der Vergangenheit. Die Autorin verstand es den Leser in vielerlei Hinsicht zu blenden und vll gerade deshalb auch wieder zu überraschen. Violet beginnt immer mehr zu verstehen über die Welt der Grigori und doch weiss sie noch immer nicht genug. Genau so ist es aber gut, denn es gibt für Violet und ihren Leser noch so viel zu erkunden und erforschen, sei es einzelne Personen welche hier neu in die Geschichte finden, sei es Hintergründe welche zu vergangenen Geschehnisse gehören oder aber auch die Gefühle vieler Protagonisten und Charakteren hier in der Geschichte. Kleine belanglose Informationen und Gesten scheinen bei dieser Schriftstellerin doch eine wirklich große Wirkung zu haben und sie nimmt einem fesselnd für sich ein. Durch Kleinigkeiten wie zum Beispiel die Persönlichkeit des Phoenix, der hier in diesem Band für mich wohl eine der größten Überraschungen war, oder eben durch ihren roten Faden, dass es kein wirkliches Gut und Böse gibt sondern nur Gegensätze, kann die Autorin den Leser gut bei Laune halten.  

Und immer wenn man glaubt es könnte nicht noch vortrefflicher werden, schafft es die Frau wieder aufs neue zu überraschen. Es wird zu keiner Zeit langweilig und es gab mehr als eine Wendung die mich wirklich umgehauen hat und mit der ich nie gerechnet hätte.  

 

Fazit:

 

Spannend und emotional von Anfang bis zum Schluss, ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen und war wie von dem Buch angekettet. Nach beenden des Bandes war ich emotinal wirklich so überfahren, dass ich lange nicht einschlafen konnte weil es mich mit jedem Wort einfach mitgezogen hat in den Sog der Gefühle welche man mit Violet und ihren Freunden erlebt. Ich will einfach nur ganz schnell nun zu Band 4 und weiterfiebern daher volle Punktzahl für dieses grandiose Buch <3

 

Auch dieser Band bekommt von mir folgende Flatterfeen-Bewertung: 

 


~Rezension von Alisea~

Kommentar schreiben

Kommentare: 0