(Ge)wichtige Liebe von Petra Bethe


Klappentext: 

 

Für die füllige Maja Friedlich ist Selbstbewusstsein ein Fremdwort. Ihre Feierabende verbringt sie am liebsten Schokolade naschend auf der Couch. Einen Mann braucht sie nicht, denn die Demütigungen der Vergangenheit schmerzen noch immer. Davon unbeeindruckt tritt Thaisen Becker in ihr Leben. Groß, muskulös und sportvernarrt, ist der Bodybuilder das absolute Gegenteil von ihr. Seinem Charme kann Maja sich nicht lange entziehen. Doch meint er es wirklich ernst mit ihr oder ist er nur auf das Eine aus?

 

Meine Meinung: 

 

Der Schreibstil von Petra Bethe war wunderschön einfach und kurzgehalten, ohne dass man auf wichtige Details verzichten musste. Ich fand es sehr schön geschrieben und kam innerhalb weniger Sätze in der Geschichte an. Die Liebesgeschichte von Maja und Thaisen wird im personellen Sichtwechsel beschrieben, so dass man einen tollen Einblick in die Gefühle und Gedanken der Hauptprotagonisten bekommt. Trotz der Kürze des Romans schaffte es Petra ganz toll immer mal wieder gewisse Spannungsmomente aufzubauen und sogar Überraschungsmomente wurden nicht vergessen. Alles in Allem bin ich von ihrem Schreibstil sehr begeistert und ich konnte es super durchlesen, da der Lesefluss durch viele kleine humorvolle Momente aufgepept wurde. 

 

Der Roman handelt von einer übergewichtigen Protagonisten, welche wenig Selbstvertrauen aufbringt und mit den täglichen Vorurteilen und Probleme mit dem lieben Gewicht zu kämpfen hat. 

Ihre Einstellung und Gedanken sind sehr authentisch dargestellt und machten es mir als Leser sehr einfach mich in ihre Rolle hineinzuversetzen. 

 

Der männliche Part in der Geschichte ist der gutausehende und sportliche Trainer Thaisen, der ein Frauenschwarm ist und somit jeden Blick auf sich zieht. Ich habe ihn innerhalb kürzester Zeit in mein Herz geschlossen. Wer jetzt allerdings glaubt, ja klar Dicke Frau bekommt nen Fitnessguru und beide verlieben sich wie immer, der irrt sich. Auch wenn der Roman wenige Seiten nur hat, konnte er mich vor allem mit viel Tiefe überzeugen. Thaisens Leben und seine Geschichte hat  mich von Herzen gerührt. 

 

Die beiden gaben ein tolles Team und ein herzallerliebstes Paar ab und ich habe mich hoffnungslos in beide verliebt. 

 

Fazit: 

 

Wer keine Angst vor einer übergewichtigen Protagonistin hat und gerne mal einen Blick in den Kopf solch einer Person blicken will, sollte hier auf jeden Fall reinschauen. 

Oft gibt es mehr zu erkunden hinter dem Aussehen, als manch einer zu glauben vermag. 

 

Von mir eine ganz klare Leseempfehlung und folgende Flatterfeen-Bewertung

 

 

denn es war endlich mal eine Liebesgeschichte, die ohne unnötiges in die Länge ziehen auskam und doch alles zu bieten hatte. 

 

Vielen Dank Petra Bethe für diese tolle Geschichte <3 

~Rezension von Alisea~

Kommentar schreiben

Kommentare: 0