Selection  - Die Elite von Kiera Cass


Klappentext: 

 

Von den 35 Mädchen, die um die Gunst von Prinz Maxon und die Krone von Illeá kämpfen, sind mittlerweile nur noch 6 übrig. America ist eine von ihnen, und sie ist hin- und hergerissen: Gehört ihr Herz nicht immer noch ihrer großen Liebe Aspen? Aber warum hat sich dann der charmante, gefühlvolle Prinz hineingeschlichen? America muss die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen. Doch dann kommt es zu einem schrecklichen Vorfall, der alles ändert

 

Meine Meinung:

 

Der Schreibstil im zweiten Band der Selection Reihe, ist wie auch der Erste schon, sehr leicht und flüssig zu lesen. Die Wortwahl ist einfach und leicht verständlich. Man erlebt das Abenteuer noch immer aus der Perspektive der America und alles wird auch weiterhin sehr detailliert und bildlich beschrieben.

 

In diesem zweiten Band bekommt man noch mal einen etwas tieferen Blick in die Charaktere der einzelnen Elitepersonen, so kann man sich noch mal ein besseres Bild jeder Frau machen, welche sich die Gunst des Prinzen erhofft. Außerdem erfahren wir auch etwas mehr vom Königshaus, wie die Struktur im Palast ist und bekommt auch ein paar neue Eindrücke vom System und den inneren Werte einzelner Personen. Ich fand das ganze sehr spannend und wahnsinnig überraschend, trotz dass es ein Jugendbuch ist, bekommt das Buch stellenweise sehr viel Tiefe und nicht vorraussehbare Wendungen.

 

Man erlebt weiterhin, wie America sich von ihre Emotionen und Gefühle versucht zu befreien. Sie muss viele neue Entscheidungen und auch neue Prüfungen bestehen, welche sich für sie als schwierig herausstellen.

 

Die Protagonisten durchleben alle durchweg einen Wandel, mein Bild und meine Sympathien sind nach beenden dieses Bandes etwas durcheinander geraten. Aspen wie auch der Prinz haben noch immer einige ansprechende Seiten, aber stellenweise haben sie mich auch beide arg angenervt und durch ihr Verhalten gegenüber America an Sympathiepunkte verloren.

 

Allerdings konnte ich auch zeitweise nicht ganz America's Verhalten nachvollziehen und verstehen.

Das hat mir allerdings alles in allem sehr gut gefallen es gab dem ganzen Buch einen neuen Wind und fesselte mich als Leser um so mehr, weil ich einfach nicht glauben wollte was hier nun alles passiert und ob das wirklich sein kann.

Ehrlich gesagt find ich es richtig spannend mal von den Lieblingen etwas an Gefallen einzubüsen, da es so einfach die Spannung noch mal etwas nach oben fahren lässt.

 

Fazit:

 

Spannender zweiter Teil, mit viel Tiefe und viel Gefühl und einigen Überraschungen. Ich war total gefesselt und bin es noch immer. Es macht neugierig auf den dritten Teil und man fiebert einfach nur noch mit wie America ihre Reise und ihr Ziel in der Elite noch erreichen will.  

 

Meine Flatterfeen-Bewertung: 

 

 

Für eine gelungene und spannende Fortsetzung!

 

~Rezension von Alisea~

Kommentar schreiben

Kommentare: 0