mango delights von Emily A. Almond


Klappentext: 

 

Amy steht kurz vor ihrem 23. Geburtstag, als sie sich in den charismatischen und um einige Jahre älteren Tierarzt Dr. Ethan Bancroft verliebt. Ethan lebt allerdings nur für das Dogtopia, seine gut laufende Hundeklinik am Strand von Brighton. Er denkt nicht im Traum daran, eine Beziehung mit einem so unerfahrenen Mädchen wie Amy einzugehen. 

Ethans Haltung ändert sich jedoch, nachdem Amy unerwartet Unterstützung vonseiten des indischen Beziehungscoachs Dr. Jadoo Meshali erhält. Im Gegensatz zu Ethan macht Jadoo keinen Hehl aus seiner Begeisterung für die ungewöhnliche, junge Frau. Amy ist bald hin und her gerissen – Jadoos offene Avancen verwirren sie weitaus mehr, als sie sich eingestehen will. Um Ethan aus der Deckung zu locken, schmiedet sie schließlich einen provokanten Plan.  

 

Meine Meinung: 

 

Gekauft habe ich das Buch weil ich das Cover einfach toll fand, es war nicht aufdringlich, schlicht und doch sehr faszinierend durch das Farbenspiel und diesem sinnlichen Frauenmund. Ich kann nicht wirklich erklären wieso, aber es zog mich einfach in seinen Bann. 

 

Ich war erst am überlegen ob das wirklich was für mich sein kann, da ich eigentlich gar nicht so auf typische Liebesromane steh, sondern eher auf Romantic-Fantasy. Aber gut ich gab dem Buch eine Chance und was mich erwartete war …. naja lest selber :)

 

Die Charaktere in diesem Buch sind alle richtige Überraschungseier, man startet mit einem Bild von einer unscheinbaren, unschuldigen und schüchterne Amy. Einem Ethan, der sein Leben wirklich vor allem und jedem verschließt, außer vor den Hunden, welche in seine Klink kommen und seine Hilfe benötigen um therapiert zu werden. In den ersten zwei, drei Seiten, dachte ich na das wird bestimmt wieder so ne seichte kleine Lovestory, die von Schwärmerei in die plötzliche große Liebe überspringt und hatte demnach gar keine großen Erwartungen mehr an dieses Buch, aber wollte es dennoch lesen, weil ich dann wenigstens wissen wollte ob Amy nun Ethan überzeugen kann von sich oder ob es dann doch Jadoo wird und vor allem wer der Beziehungscoach da  ist. 

 

Nach spätestens dem ersten Kapitel, hatte die Falle zugeschnappt und ich war gefangen in der Welt von Amy und Ethan, es war einfach unglaublich. Ich kann nicht mehr genau sagen was passiert ist, aber Amy hat mich einfach umgehauen. Aus diesem grauen Mäuschen kam auf einmal eine so charismatische Energie auf mich zu, die mich wie gefesselt hat. Sie ist so Facettenreich und unglaublich vielschichtig, dass man immer noch mehr von ihr erfahren will, ohne dass ihre Persönlichkeit langweilig wird. 

Ähnlich ging es mir auch mit dem Protagonisten Ethan, man beginnt zu lesen hat das Gefühl genau zu wissen was er für ein Mensch ist und packt ihn in eine Schublade, die dieser Person aber gar nicht wirklich gerecht werden kann. Er wird von der Autorin nicht nur einmal durchgewirbelt sondern mehrfach. Es war herrlich mitzuerleben wie Ethan sich und seine Einstellung neu ordnen muss, um zu begreifen wer er ist und was er braucht. 

Emily A. Almond lässt den Leser durch einen lockeren, einfachen Schreibstil durch das Buch fliegen. Neben vielen Emotionen schafft sie es aber mit ihren Charakteren und vielen kleinen humorvollen Eigenschaften einen angenehmen und mitreißenden Lesefluss zu zaubern. 

Mit ihrem personellen Perspektivenwechsel im Erzählstil, schafft sie die nötige Tiefe an Emotionen und Gedankengänge auf den Leser zu übertragen. So fällt es einem leicht mit zusammen mit Amy, Ethan, aber auch mit Jadoo und den Nebenrollen, in der Geschichte zu leiden, fiebern, hoffen und zu fluchen. 

 

Hat man einmal angefangen die Geschichte zu lesen und hat die ersten Annäherungen erlebt, wird man wie in einen Sog gezogen und lässt sich mitreißen. Die Autorin hat nichts unnötig in die Länge gezogen, durch irgendwelche paradoxen Ereignissen, sondern hat sich auf den Kern der Geschichte beschränkt, aber diese in aller Sorgfalt und mit wirklich vielen und wichtigen Details versorgt. Dennoch blieb dem Leser genug Platz für eigene Interpretationen, Gedanken und Vermutungen. Es wird recht früh ein Spannungsbogen in der Geschichte aufgebaut, der immer mal wieder durch viele Wendungen und Gegebenheiten weiter ausgebaut wird und sich wirklich erst gegen Ende der Geschichte richtig auflöst. Das hat mir persönlich wirklich sehr gut gefallen. Man konnte als Leser wirklich die ganze Zeit mitleben und die Emotionen in sich aufsaugen. Die Nebencharaktere sind genauso hinreißend und interessant gestaltet worden, wie auch die Hauptprotagonisten, so dass man viele von ihnen genauso in sein Herz schließen muss. Einiges in der Geschichte war für mich zwar sehr vorhersehbar, aber dennoch gab es genug Phasen in dem Buch, mit denen die Autorin mich überraschen konnte. 

 

Das Einzigste, was ich jetzt noch anmerken will, ist, dass leider nicht alle Fragen in dieser Geschichte beantwortet wurden. Das hat mich persönlich jetzt zwar nicht gestört, da ich hier dann meiner Fantasie etwas freien Lauf lassen konnte, aber ich könnte mir gut vorstellen dass es andere Leser etwas schade finden. Da leider ein sehr wichtiger Ausgang eines doch sehr wichtigem Bestandteil, hier nicht ganz aufgeschlüsselt wird. 

 

Fazit:

 

Wer Liebesromane liebt sollte hier auf jeden Fall einen Blick rein investieren, es ist unbeschreiblich schon. Ich weiß nicht, wen von den Charakteren ich mehr liebe, denn es gab so viele zum verlieben. Ich schwelgte hier wirklich von einer Wolke zur Nächsten und flog durch die Geschichte. Ich liebe sie!!! Leider ist sie nun zuende, daher muss ich sie eben noch mal lesen, und ja auch dann werde ich sie lieben <3 

Ganz klar kaufen, lesen und genießen !!! 

 

Keine große Überraschung wird nun meine Flatterfeen-Bewertung sein:

 

 

Für dieses traumhafte Erlebnis, das unter die Haut ging und mich bis zum Schluss fesseln konnte!

 

~Rezension von Alisea~

Kommentar schreiben

Kommentare: 0