Herzklopfen in Nimmerland

Magische Lovestory, die zum Träumen einlädt!

 

Bei diesem Buch handelt es sich um eine Märchenadaption und  ich liebe Nimmerland, so konnte ich an diesem Buch einfach nicht vorbei kommen. Noch dazu kam das schöne Cover, dass mich gleich ansprach und ich war bereits gefangen, ohne auch nur eine Seite gelesen zu haben.

 

Inhalt: "Seltsame Dinge passieren in Nimmerland …

Obwohl Angelina McFarland Märchen über alles liebt, hätte sie sich nie träumen lassen, selbst einmal mitten in eins hineinzufallen. Wortwörtlich! Aber wer ist dieser fliegende Junge namens Peter, der sie aufgefangen hat? Und warum will er nicht erwachsen werden?

Auf der verzweifelten Suche nach einem Weg von dieser verwunschenen Insel herunter, läuft Angelina geradewegs in die Arme eines skrupellosen Piraten. Hook entführt sie auf sein Schiff, die Jolly Roger, wo er sie als Druckmittel gegen Peter Pan gefangen hält.

Doch ist Hook wirklich so herzlos, wie alle sagen? Je mehr Zeit Angelina mit dem Captain verbringt, umso mehr beginnt sie daran zu zweifeln. Die Gefühle, die sie für ihn entwickelt, sind ebenso intensiv wie schockierend, und bald schon kann sie an nichts anderes mehr denken, als an ihren verstohlenen Kuss unter den Sternen.

Als die Tage vergehen, ist eine Fahrkarte nach London das Einzige, was sie noch an ihr altes Zuhause und daran erinnert, warum sie die Suche nach einem Weg zurück keinesfalls aufgeben darf.

Oder ist es am Ende vielleicht doch die bessere Entscheidung, für immer in Nimmerland zu bleiben?

 

Fasst einen fröhlichen Gedanken und folgt Angel in ein Abenteuer, das euch garantiert den Atem raubt, und über das ihr noch lange über die letzten Seiten hinaus nachdenken und schmunzeln werdet..."

Gleich von Anfang an konnte ich sehr gut in die Geschichte eintauchen. Ich war in Nimmerland gefangen und mir ging es ein wenig wie Angel, dass ich immer mehr und mehr die Realität vergessen habe.

Wir lernen Nimmerland so richtig kennen, wir dürfen es uns ansehen, lernen viele Fleckchen kennen und sie werden vor dem inneren Auge sichtbar.

 

Nimmerland und Peter Pan kennt jeder von uns. Anna Katmore erschafft hier eine etwas anderes Nimmerland und erzählt uns "Warum" es zu all dem  gekommen ist. Hinzu kommt noch eine bezaubernde Angel, die sich doch ein wenig in Nimmerland verliert und in sich Gefühle entdeckt, die sie schockieren.

 

Der Schreibstil ist sehr leicht zu lesen, leicht zu verstehen und man kommt sehr schnell in den Lesefluss hinein. Die Orte werden sehr bildhaft beschrieben, so dass man wirklich eine sehr gute Vorstellung davon hat. Die Geschichte wird von Angel aus der Ich Perspektive erzählt, die abwechselt mit der Sicht von Hook. Dies hat mir sehr gut gefallen, da wir zwei total unterschiedliche Sichtweisen präsentiert bekommen und somit auch einen tieferen Einblick in die Gefühlswelt der beiden. Es kommt aber trotzdem zu keinen Doppelerzählungen, die es in manchen anderen Büchern gibt.

 

Die Charaktere sind jeder sehr eigen und gleichen sich in keiner Weise. Wir bekommen die Hintergrundgeschichte der Hauptprotagonisten erzählt, um zu verstehen, warum es zu all dem kam. Manchmal fehlt mir jedoch die Tiefe der Personen.

 

Peter Pan ist mir ein wenig zu schnell eingeschnappt, er wirkt auch mit 15 Jahren noch immer etwas zu kindlich in meinen Augen und er konnte mich nicht wirklich überzeugen, dass ich ihn so mag, wie es in der ursprünglichen Geschichte der Fall war.

 

Angel ist eine Jugendliche, die ihr zu Hause auf keinen Fall vergessen will. Manchmal ist sie ein wenig naiv, aber das macht ihren Charakter einfach aus. Sie ist sehr impulsiv und denkt manchmal einfach nicht zu Ende, bevor sie ihre Gedanken in Taten umsetzt. Ich mochte sie von Anfang an.

 

Captain Hook, der grausame Pirat, den jedes Kind kennt und fürchtet. Hier lernen wir ihn von einer ganz anderen Seite kennen, er macht eine Entwicklung während des ganzen Verlaufs durch und kennt sich manchmal selbst nicht mehr. Lasst euch überraschen, zu was Hook im Stande ist.

 

Das Cover ist verträumt, wunderschön und wirklich passend zum Inhalt. Ich als ausgewiesene Coverkäuferin, war sofort hin und weg und musste mir schon aus diesem Grund das Buch näher ansehen. Die verspielte Schrift passt zu Nimmerland und das Pärchen lässt auf eine aufregende Liebesgeschichte hoffen.

 

Fazit: Herzklopfen im Nimmerland ist eine schöne Märchenadaption, die uns kurzzeitig aus der Realität entkommen lässt. Es erzählt eine Geschichte, die weniger Abenteuer, aber mehr Liebe beinhaltet und zum Träumen einlädt. Zusätzlich besticht sie mit einem Bösewicht, den man einfach nur lieben kann. Leider rückt Peter Pan etwas zu sehr in den Hintergrund, was ich schade fand.

 

Der zweite Band war bei mir schon auf dem Reader und ich habe gleich weitergelesen, da ich Nimmerland einfach noch nicht verlassen wollte.

 

Von mir gibt es eine Leseempfehlung für alle Fans von Captain Hook, Nimmerland oder Märchenadaptionen.

 

Ich vergebe für eine tolle Liebesgeschichte und ein magisches Nimmerland, dass mich zum Träumen eingeladen hat

 

 

 

(c) nariel

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0